Apps 

Mit diesen 3 Tricks nutzt ihr Apps ab sofort immer kostenlos

Ob Android oder iOS, kostenlose Apps zu finden, ist in beiden Fällen möglich.
Ob Android oder iOS, kostenlose Apps zu finden, ist in beiden Fällen möglich.
Foto: imago/ZUMA Press
Gute Apps müssen nichts kosten. Habt ihr bisher immer dafür bezahlt, wird es Zeit, auch einmal gratis zuzugreifen. Mit den folgenden Hilfsmitteln könnt ihr nämlich dauerhaft Geld sparen.

Ohne Apps geht heute nichts mehr. Die Anwendungen sind bequem und deutlich schneller aufzurufen als die Webseiten der Online-Dienste dahinter. Außerdem sind sie perfekt auf die mobile Ansicht zugeschnitten. Ärgerlich ist lediglich, dass ihr für viele Apps auch Geld zahlen müsst. Es gibt jedoch ein paar nützliche Tricks und Tools, mit denen ihr ganz einfach an kostenlose Apps für Android und iOS herankommt.

Kostenlose Apps finden: So leicht geht es

Ob iOS- oder Android-Gerät, kostenlose Apps gibt es für beide Betriebssysteme wie Sand am Meer. Mit ein paar Tricks findet ihr also immer, was ihr sucht – auch wenn es euch iTunes, der App Store und der Google Play Store nicht ganz so einfach machen.

Trick #1: Trickst den Play und App Store aus

Apple kennzeichnet Apps zum Beispiel schon seit Jahren nicht mehr als "kostenlos". Und auch im Google Play Store müsst ihr gezielt nach kostenfreien Anwendungen suchen oder filtern. Immerhin erkennt ihr die gebührenfreien Apps an ihren Download-Buttons, die durch ihre Aufschrift verraten, dass zumindest beim Herunterladen keine Kosten anfallen.

Kostenlose iOS-Apps im App Store

  • Öffnet den App Store.
  • Tippt auf "Apps" am Ende des Bildschirms.
  • Scrollt nach unten zu "Top kostenlos" und tippt auf "Alle ansehen".

Kostenlose Apps im Google Play Store

  • Öffnet den Google Play Store und tippt auf Apps.
  • Wählt "Apps-Top-Charts" aus.
  • Die Auflistung der beliebtesten Apps aus verschiedenen Kategorien enthalten meist hauptsächlich kostenlose Apps.

Eine weitere Möglichkeit ist es, nach kostenlosen Apps zu filtern.

  • Gebt in die Suchleiste eine Kategorie ein, zum Beispiel "Spiele".
  • Über den Suchergebnissen erscheint der Filter "Alle Preise".
  • Wählt hier "kostenlos" aus.

Trick #2: Nutzt tägliche Angebote, um kostenlose Apps aufzuspüren

Zwei Dinge hierzu: Habt ihr kein dringendes Anliegen und seid der englischen Sprache mächtig, dann sind die folgenden Tools auf jeden Fall etwas für euch.

  • App Advice (iOS): Das Portal App Advice listet euch unter der Kategorie "Apps gone free" jeden Tag neue iOS-Anwendungen auf, die kostenlos zu haben sind. Die Auswahl basiert auf dem Publikum der Plattform, es werden außerdem Bewertungen und Rezensionen angeboten.
  • AppSales (Android): Kostenlose Apps für Android finden sich auf der Webseite AppSales, die die Anwendungen und ihren ursprünglichen Preis auch in Euro ausgibt. Die Liste wird in Echtzeit aktualisiert, ihr könnt hier auch nach bestimmten Kategorien suchen.

Weitere Tools, um kostenlose Apps zu finden

Neben diversen Internetauftritten, gibt es auch einige Apps, die dieselbe Funktion erfüllen:

Dazu kommen verschiedene Subreddits, die ihr für die neuesten Deals zu kostenlosen Apps abonnieren könnt:

  • Android: r/googleplaydeals
  • iOS: r/apphookup

Trick #3: Schaut nach Alternativen für Play Store und Co.

Wer ein wenig Recherche nicht scheut, kann sich auf den folgenden Plattformen umschauen. Hier werden zwar auch kostenpflichtige Apps gelistet, ein näherer Blick lohnt sich aber dennoch.

  • F-Droid: Der alternative App-Store für Android bietet euch ausschließlich Open-Source-Anwendungen und -Spiele. Ihr braucht dazu nur die F-Droid-App.
  • Bemobi Mobile Store: Neben Android-Apps findet ihr hier zusätzlich Programme für BlackBerry OS, Symbian Java oder Windows Phone. Beachtet, dass hier aber nicht alle angebotenen Apps kostenlos sind.
  • Digital Trends: Das englischsprachige Portal zeigt euch eine Übersicht der besten Android-Apps. Diese sind sortiert nach Kategorien wie Musik, Reisen etc. und mit einem direkten Link zum Google Play Store versehen.
  • Slideme: Als einer der ersten alternativen Marktplätze für Android-Apps fand das Portal seine Liebhaber ursprünglich, weil Apps hier mit PayPal bezahlt werden konnten. Mittlerweile dient die Seite aber auch als Quelle für kostenlose Apps.

Fazit: Wer sucht, der findet

Kostenlose Apps für Android und iOS zu finden, ist heute kein Problem mehr. Entweder ihr wühlt euch mit etwas Geduld direkt durch den App Store beziehungsweise den Google Play Store oder ihr nutzt existierende Portale, die die besten App-Deals bereits gelistet haben. So oder so dürftet ihr fündig werden.

Speziell für Besitzer der neuen Apple-Smartphone, haben wir übrigens eine Liste mit den Apps, die nicht auf dem iPhone Xs und Xs Max fehlen sollten, zusammengestellt. Die meisten davon sind natürlich kostenlos zu haben. Falls ihr dagegen unnütze Apps löschen wollt, haben wir auch dafür einen Ratgeber.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen