Apps 

Nützlicher WhatsApp-Trick: So könnt ihr euren Standort vortäuschen

Um bei WhatsApp den Standort zu faken, ist tatsächlich nicht viel nötig.
Um bei WhatsApp den Standort zu faken, ist tatsächlich nicht viel nötig.
Foto: Pexels
Per WhatsApp könnt ihr euren Kontakten jederzeit euren Live-Standort mitteilen. Aber wusstet ihr, dass ihr die anderen auch mit einem Fake-Standort in die Irre führen könnt? Wir zeigen, wie.

Die Standort-Funktion von WhatsApp ist äußerst praktisch, zum Beispiel, wenn ihr nicht langwierig erklären wollt, wo man sich treffen könnte oder wo ihr gerade seid. Umgekehrt ist es aber auch möglich, genau das Gegenteil zu tun. Durch einen Standort-Fake bei WhatsApp habt ihr nämlich entweder eure Ruhe vor anderen oder könnt euren Aufenthalt an fantastischen Orten vortäuschen.

WhatsApp-Standort faken: So bleibt ihr unauffindbar

Damit euch beim Faken des WhatsApp-Standorts keine echten GPS-Daten in die Quere kommen, ist es zunächst nötig, einige Vorkehrungen zu treffen.

Vorgehen für Android-Geräte:

Deaktiviert zunächst Google-Standort in euren Standort-Einstellungen. Dazu ruft ihr "Einstellungen" > "Verbindungen" auf und schaltet "Standort" aus.

  • Anschließend folgt ihr unserer Anleitung für den generellen Standort-Fake unter Android.
  • Habt ihr die entsprechenden Vorbereitungen getroffen, sucht ihr euch für WhatsApp einen Fake-Standort eurer Wahl aus.
  • Öffnet nun WhatsApp und tippt auf das Büroklammersymbol für das Versenden von Anhängen.
  • Wählt "Standort" und verschickt euren ausgewählten, gefälschten Aufenthaltsort.

WhatsApp-Standort fälschen mit dem iPhone

Auf Apple-Geräten wie dem iPhone ist es dagegen deutlich komplizierter, per WhatsApp den Standort zu faken. iOS erschwert es Usern, die leichte Android-Nethode anzuwenden, da das Betriebssystem gegen Veränderungen durch Dritte geschützt ist. Ein iPhone-Jailbreak ist also zunächst notwendig.

Anschließend kann der Drittanbieter-Store Cydia – auch als "Jailbreak-App-Store" bekannt, weil er nur auf entsprechend manipulierten Geräten nutzbar ist – nach Apps für manipulierte GPS-Daten durchsucht werden, wie zum Beispiel dem Location Faker. Damit lässt sich schließlich wie auf Android-Geräten über WhatsApp der Standort faken.

  • Sucht euch einen Aufenthaltsort eurer Wahl.
  • Öffnet nun WhatsApp und tippt auf das Büroklammersymbol für das Versenden von Anhängen.
  • Wählt "Standort" und verschickt euren ausgewählten gefälschten Aufenthaltsort.

Fazit: Gefälschter Aufenthalt leicht gemacht

Egal aus welchem Beweggrund, es ist relativ unkompliziert, mit WhatsApp euren Standort zu faken. Zugegeben, mit Android-Geräten verhält es sich deutlich einfacher. iPhone-Nutzer müssen etwas mehr Mühe in die Aufgabe stecken. Am Ende jedoch ist das Ergebnis das Gleiche: Niemand weiß, wo ihr euch tatsächlich aufhaltet.

Wollt ihr WhatsApp noch auf andere Art und Weise für euch nutzen, gibt es weitere Profi WhatsApp-Tricks, die ihr unbedingt kennen solltet.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen