Apps 

Diese Apps sind ein Must-have für Skifahrer und Snowboarder

Mit den richtigen Apps macht die Skiabfahrt noch mehr Spaß.
Mit den richtigen Apps macht die Skiabfahrt noch mehr Spaß.
Foto: Pixabay
Erst wenn du die Piste herunterfährst, ist die kalte Jahreszeit perfekt? Dann brauchst du unbedingt diese Apps für deinen nächsten Winterurlaub.

Nach einem Wechselbad der Gefühle in Sachen Wetter ist dank guter Schneeverhältnisse an vielen Orten Wintersport wieder möglich. Wichtigster Bestandteil für den Skiurlaub ist selbstverständlich die Ausrüstung. Teils schon Wochen im Voraus wird alles von der Kleidung bis zu Snowbaord und Skiern besorgt und präpariert.

Seit einiger Zeit gehört aber auch das Smartphone zur Pflichtausstattung auf den Bergen. Fitness-Tracking, Musikhören und die Verabredung mit Freunden und Familie ist damit auf der Piste um einiges leichter geworden. Rund um die Geschwindigkeitsfahrten den Hügel hinab kann das Smartphone aber noch einiges mehr leisten. Ob Lawinenwarnung, Fahrt-Tracking oder Unterstützung bei Erste-Hilfe-Maßnahmen, mit einer Auswahl an Apps ist man für alles gewappnet.

iSki Austria: Die App für den Österreich-Urlaub

Die App mit Fokus auf Österreich liefert die wichtigsten Informationen rund um die Skigebiete des Landes. Vollgepackt mit Daten, finden Skifahrer und Snowboarder hier alles was das Herz begehrt. Quer durchs Land liefert iSki Austria Pistenpläne und Karten mit aktuellen Daten, die bei der Orientierung helfen sollen. Zu jedem Gebiet werden außerdem Wetterdaten und Vorhersagen für die kommenden Tage zur Verfügung gestellt. Damit wir uns jederzeit ein Bild von der Piste machen können, stellt die App auch jede Menge Webcams aus einer Vielzahl an Regionen zur Verfügung.

Auch bei der kurzfristigen Entscheidungsfindung für ein Skigebiet ist iSki Austria hilfreich. Mit übersichtlichen Zusammenfassungen zu einzelnen Gebieten sowie landesweiter Schneekarten lässt sich gut einschätzen, wo die Bedingungen für einen Kurzausflug am besten sind. Zur Abrundung stehen auch Lawinen- und Sicherheitsberichte bereit, die gerade bei schwierigem Wetter eine genauere Einschätzung der Gefahrenlage ermöglichen sollen.

Für Interessierte bietet die App auch noch einen eigenen Tracker an, der sämtliche Fahrten auf der Piste aufzeichnet. Protokolliert werden unter anderem Geschwindigkeit, gefahrene Kilometer und Höhenmeter. Ein integriertes Ski-Tagebuch kann für eigene Einträge zur Leistungsanalyse genutzt werden.

iSki Austria ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

alpenvereinaktiv funktioniert auch ohne Netz

Durch Zusammenarbeit von deutschem, österreichischen und schweizer Alpenverein entstanden, bietet die App alpenvereinaktiv Daten und Karten für Wintersportaktivitäten aller Art. Eine in die Anwendung integrierte topografische Karte dient dabei als Ausgangspunkt für sämtliche Informationen. Sowohl online als auch offline verfügbar, kann hier der gesamte Alpenraum durchforstet werden. Touren, Hütten und aktuelle Bedingungen können jederzeit für die Umgebung angerufen werden.

Die detaillierte Karte hilft jederzeit bei der Standortbestimmung, auch wenn mal kein Netz zur Verfügung steht. Mithilfe der Tourendatenbank, die laut eigenen Angaben ständig erweitert wird, können tausende Ski-, Berg, und Klettertouren sowie Freeride-Abfahrten ausgewählt werden. Die vielen Einträge können unter anderem nach Ort, Sportart und Qualität der Tour sortiert werden, um die Auswahl etwas einzugrenzen.

Mit dem Tourenplaner lassen sich auf der Karte auch eigene Wegstrecken setzen und im Voraus markieren. Mit dem in die App integrierten Tracker kann die Tour dann aufgezeichnet werden. Im Falle eines Notfalls liefert die App über die Notruffunktion eine Verbindung zur Rettungsstelle und zeigt auf dem Display die aktuellen Positionsdaten an, um schnelle Hilfe zu ermöglichen.

alpenvereinaktiv ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Last Minute SkiGYM bereitet dich auf den Urlaub vor

Steht der Ausflug auf die Piste an, sollte sich so mancher Gelegenheitssportler Gedanken über die eigene Fitness machen. Die eigene Grundkondition wird beim Brettern über die Pisten von vielen gerne mal unterschätzt. Schlechte Vorbereitung nimmt nicht nur die Freude an den Abfahrten, sondern sorgt auch für erhöhtes Verletzungsrisiko. Um Stürzen, übermäßigen Belastungen und gar schwereren Verletzungen vorzubeugen, empfiehlt sich zumindest etwas Vorbereitung.

Damit sich Freizeit-Wintersportler auch kurzfristig für den Ausflug in die Berge vorbereiten können, bietet Last Minute SkiGYM einen Trainingsplan an. Je nach Zeit stellt die App einen Trainingsplan für zwei oder vier Wochen zur Verfügung, der die eigene Kondition etwas auf Vordermann bringen soll. Die App besteht aus allgemeinen Praxistipps sowie jeder Menge Last-, Dehn- und Mobilisierungsübungen.

Zu den Alltagstipps gehört beispielsweise die Benutzung von Treppen statt dem Lift oder das Zähneputzen auf einem Bein, um die Muskulatur zu stärken. Sämtliche Übungen werden außerdem in Bild- und detaillierter Textform beschrieben, um eine optimale Durchführung zu ermöglichen.

Last Minute SkiGYM ist kostenlos für iOS und Android erhältlich.

SNOCRU trackt deine Abfahrt

Gerade für Wintersportler ist es teilweise schwierig, die eigenen Fitnessdaten gut aufzuzeichnen. Zwar versprechen viele Apps das Tracking der eigenen Fahrten, oftmals werden aber nur sehr allgemeine Daten aufgezeichnet. Die App SNOCRU verspricht dank spezieller Programmierung für Wintersportler eine deutlich akkuratere Erfassung der Daten. Ähnlich wie viele Fitness-Apps für das Lauftraining zeichnet die Anwendung sämtliche gefahrene Routen auf. Zusätzlich werden noch Daten wie Geschwindigkeit, Höhe, Läufe, Distanz und Neigungswinkel erfasst.

SNOCRU versteht sich dabei nicht nur als simple Tracking-App. Die Anwendung für Wintersportler setzt auf die Interaktion mit Freunden und Familie mithilfe einer umfangreichen Integration sozialer Netzwerke. So können sämtliche gesammelte Daten jederzeit direkt über die App geteilt werden. Mithilfe der DAYCRU-Funktion ermöglicht SNOCRU die eigenen Mitfahrer zu einer Gruppe zusammenzuschließen, um gegenseitiges Tracking zu ermöglichen.

_____________________________

Das könnte auch interessant sein:

_____________________________

Darüber hinaus können jederzeit neue Herausforderungen gesetzt werden, um beispielsweise die schnellsten Fahrten oder meisten Läufe untereinander zu ermitteln. In SNOCRU integriert sind auch tagesaktuelle Informationen zu über 3500 Skigebieten weltweit. Die abrufbaren Daten reichen von Wetterberichten bis zu Informationen rund um Partylocations.

SNOCRU ist kostenlos für iOS erhältlich. Die Android-Version ist momentan nicht verfügbar. In der Vollversion kostet die App 5,49 Euro im Monat oder 29 Euro im Jahr.

Fazit

Wer sich auf die Piste begibt, sollte auch mit den richtigen Apps ausgestattet sein. Die Herausforderungen von SNOCRU sorgen dabei für viel Spaß auf der Piste.

Dieser Artikel erschien zuerst auf futurezone.at

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen