Apps 

Du hast noch Schulden? So begleichst du sie sicher mit PayPal

Mit PayPal Geld senden? Kein Problem, mit den folgenden Schritten zum Ziel.
Mit PayPal Geld senden? Kein Problem, mit den folgenden Schritten zum Ziel.
Foto: Pixabay
Mit PayPal kannst du ganz einfach Geld an deine Freunde überweisen. Wir zeigen dir wie es funktioniert und was du beachten musst.

Mit PayPal Geld zu senden ist nicht nur einfach, sondern auch ausgesprochen sicher. Und: der Geldtransfer über das Unternehmen ist zum größten Teil kostenfrei. Besonders praktisch ist der Service deshalb, wenn du online einkaufen oder deinen Freunden rasch etwas Geld überweisen möchtest. Wie es funktioniert, erfährst du hier.

Wie du mit PayPal Geld senden kannst

Dein PayPal Konto ist ein virtuelles Konto. Es gibt keine Kontonummern, die einzige Identität eines PayPal-Nutzers besteht in seiner E-Mail-Adresse. Um nun Zahlungen tätigen zu können, brauchen sowohl du als Sender als auch der Empfänger deiner Überweisung eine E-Mail-Adresse. So kannst du mit PayPal Geld versenden – egal ob über die App oder direkt auf der Internetseite

Wichtig: Um all diese Schritte ausführen zu können, musst du im Vorfeld deine Bank- oder Kreditkarteninformationen bei PayPal hinterlegen.

  1. Logg dich in dein PayPal-Konto ein.
  2. Klick auf der ersten Seite auf den Button "Geld senden".
  3. Nun musst du die Mailadresse der Person eingeben, die das Geld bekommen soll.
  4. Geb einen Betrag ein und klicke weiter.
  5. Du musst nur noch auswählen, wofür die Zahlung verwendet wird und schon wird dein Geld per PayPal versendet.
Video: So senden Sie Geld in der PayPal App

Übrigens: Mit PayPal Geld zu senden, ist in Deutschland und der gesamten EU kostenlos.

Vorsicht ist trotz sicherem Verfahren dennoch geboten

Die Vorteile von PayPal liegen auf der Hand: Dein Geld landet schnell beim Empfänger, Informationen zu deinem Bankkonto dagegen nicht. Und: Mit PayPal Geld zu senden, ist einfach unglaublich praktisch. Daher wird der Online-Bezahldienst auch immer häufiger für den Onlinehandel verwendet. Es gibt dazu noch einen Trick, mit dem du dir 300 Euro von PayPal zurückholen kannst. Und wir verraten dir, ob du bei Amazon mit PayPal zahlen kannst.

Dennoch ist Vorsicht geboten. Das Unternehmen dient nämlich oft genug als Fassade für Kriminelle, die versuchen, mithilfe von Mails Kunden zu betrügen. Du erhältst beim sogenannten PayPal-Phishing vermeintliche E-Mails von PayPal, die dich dazu auffordern, deine Kennwörter preiszugeben. PayPal wird dich allerdings nie nach deinen Kennwörtern fragen, also lösch solche Mails einfach.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen