Apps 

Geniale neue Google-Maps-Funktion für E-Bike-Fans

Mit Google Maps E-Bikes und E-Scooter in 80 Städten weltweit finden.
Mit Google Maps E-Bikes und E-Scooter in 80 Städten weltweit finden.
Foto: Pexels
Google Maps unterstützt dich ab jetzt bei der Suche nach Leihstationen von E-Bikes und E-Scootern.

Google Maps hat eine neue Funktion, über die sich alle Liebhaber von E-Bikes und E-Scootern freuen dürften: Ab sofort werden Stationen von Elektrofahrrädern und -rollern in 80 Städten weltweit auf der elektronischen Landkarte angezeigt.

E-Bikes und E-Scooter schaffen es auf die Karte von Google Maps

E-Mobilität wird in Großstädten immer beliebter – daher ist die neue Funktion von Google Maps sehr benutzerfreundlich.

Bereits seit Ende 2018 zeigte Google in Kooperation mit der Lime-App Leihstationen in Google Maps in diversen Städten an. Diese beschränkten sich bis dato aber vor allem auf die USA und Australien. Aufgrund der hohen Zustimmung weitete der Tech-Riese das Angebot nun auf 80 weitere Städte aus. Mit dem Standort Wien kommt erstmalig eine Stadt im deutschsprachigen Raum hinzu.

Video: Die 10 besten Funktionen von Google Maps

Die App LimeBike hat sich in Großstädten bereits vor der Zusammenarbeit mit Google als Fahrradverleihsystem etabliert. Die Gründer Toby Sun und Brad Bao spezialisieren sich auf City-Fahrräder mit Elektroantrieb. In Deutschland sind sie bereits in Frankfurt am Main und in Berlin stationiert.

Mit ein paar Klicks zum E-Roller: So geht's

Der Service funktioniert über die übliche Routenplanung, in der ab sofort unter „weitere Möglichkeiten“ die Option „Lime-E“ angezeigt wird. Hier siehst du, wie weit die nächste Station entfernt ist und wie viele Fahrräder in deiner Umgebung verfügbar sind. Bequemerweise sind auch der Akkustand des E-Bikes und die geschätzten Nutzungskosten mit angegeben.

Von Google Maps wirst du beim Klick auf die Option Lime in den App-Store weitergeleitet, wo du dir zunächst die LimeBike-App herunterladen musst. Über einen QR-Code kannst du danach dein E-Bike oder E-Scooter entsperren.

Viele europäische Städte sind bereits dabei

Bei eurem nächsten Städtetrip lohnt es sich, die neue Google-Maps-Funktion schon mal auszuprobieren. In diesen europäischen Städten ist das Feature bereits abrufbar: Wien, Brüssel, London, Lyon, Madrid, Malaga, Malmö, Marseille, Milton Keynes (UK), Oxford, Pamplona, Paris, Posen, Stockholm, Wien, Warschau, Breslau und Saragossa. Im Blog-Post von Google findest du die vollzählige Aufzählung. Da E-Roller immer beliebter werden, könnte sich die Liste schon bald fortsetzen.

Auch interessant: In Deutschland befinden sich Besitzer von elektronischen Rollern immer noch in einer gesetzlichen Grauzone. Das solltet du wissen, wenn du mit dem E-Scooter durch Deutschlands Straßen cruist.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen