Apps 

Nach der WhatsApp-Störung hast du jetzt ein viel größeres Problem

Die jüngste Facebook-, Instagram- und WhatsApp-Störung hat ein ganz anderes Problem offenbart.
Die jüngste Facebook-, Instagram- und WhatsApp-Störung hat ein ganz anderes Problem offenbart.
Foto: Shutterstock/GaudiLab
Nach massiven Störungen bei WhatsApp, Facebook und Instagram offenbart sich für Nutzer jetzt ein Problem, das Kopfzerbrechen bereitet. Obwohl die Beeinträchtigung behoben wurde, bleiben Fragen offen.

Vor wenigen Tagen brachte eine WhatsApp-Störung sowie die Beeinträchtigung von Facebook und Instagram Nutzer weltweit in Rage. Vor allem in Deutschland fielen die Probleme auf, die meist den Download oder die Ansicht von Bildern erschwerte. Nun aber gibt es trotz behobener Schwierigkeiten ein ganz anderes Problem, das für Kopfschmerzen sorgt.

WhatsApp-Störung: Das hat sie ans Licht gebracht

Was die WhatsApp-Störung am Mittwoch ans Licht gebracht hat, ist neben der besorgniserregend engen Verknüpfung von Facebook, Instagram und dem Messenger vor allem eine Sache.

So wurde durch die Beeinträchtigung der Dienste bekannt, wie viel der Gesichtserkennungsalgorithmus von Facebook tatsächlich über deine Bilder und damit über dich weiß. Da viele Bilder während der Facebook-, Instagram- und WhatsApp-Störung nicht angezeigt werden konnten, wurde als Platzhalter ein Text ausgespielt, der eine Beschreibung der Bildinhalte darstellt.

Facebooks Bildalgorithmus weiß, ob du Bart trägst

Dieser sogenannte "ALT-Text" umfasst die Informationen, die Facebooks Software deinen Fotos entnehmen kann. Diese Funktion soll mit Hilfe von maschinellem Lernen weiter ausgebaut und noch intelligenter gemacht werden.

Dass die künstliche Intelligenz (KI) dahinter bereits sehr schlau ist, zeigt laut Curved die Tatsache, dass erkannt wird, ob es sich um einen Innen- oder Außenaufnahme handelt oder der Mensch auf dem Foto einen Bart trägt.

Und weil Facebook, Instagram und WhatsApp so eng miteinander verbunden sind, bleibt auch nach der WhatsApp-Störung ein Beigeschmack darüber, was eigentlich über Nutzer des Messenger-Dienstes bekannt ist. Immerhin verschickt WhatsApp deren Daten an Facebook.

Das ist übrigens nur einer der Gründe, aus denen du WhatsApp löschen solltest.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen