Apps 

Mobiles Internet zu langsam? Ausgerechnet diese Apps können Schuld sein

Ist dein mobiles Internet zu langsam, kann es an deinen Handy-Apps liegen.
Ist dein mobiles Internet zu langsam, kann es an deinen Handy-Apps liegen.
Foto: imago images Panthermedia
Wenn dein Handy nicht so schnell im Netz unterwegs ist, wie du es gern hättest, muss nicht die Verbindung Schuld sein. Ausgerechnet die folgenden Apps sorgen oft für Frust beim Surfen.

Eine schnelle Verbindung ins Netz wird heute auch am Smartphone erwartet. Was aber, wenn dein mobiles Internet langsam ist trotz gutem Vertrag und Anbieter? Tatsächlich können auch deine Handy-Apps dafür verantwortlich sein, dass du nur schleppend surfen kannst. Lösch sie am besten sofort, wenn du anhaltenden Online-Frust verspürst.

Mobiles Internet zu langsam? Ausgerechnet diese Apps können Schuld sein

Mobiles Internet langsam: Diese Handy-Apps sollten gehen

Es gibt einige Handy-Apps, die deine Bandbreite geradezu fressen und damit dein mobiles Internet langsam machen. Im Detail ersticken sie in den meisten Fällen deine Upload-Geschwindigkeit, was wiederum dazu führt, dass die Gesamtperformance beim Surfen leidet. Beseitigst du diese Übeltäter also, steigerst du im besten Fall die Internetleistung deines Handys.

Mithilfe von Tools, wie der kostenlosen Handy-App "Glasswire" kannst du zunächst feststellen, wie viele Daten du pro Minute, Stunde, Tag, Woche und Monat du per Upload und Download transferierst. Diese beeinflussen letztendlich, ob dein mobiles Internet langsam ist oder nicht.

Zu denjenigen Handy-Apps, die sich auf jeden Fall negativ auf deine Internetgeschwindigkeit auswirken können, gehören die Folgenden:

  • Dropbox
  • Google Backup and Snyc
  • OneDrive

Alternative zum Löschen der Apps

Hier spielen sich vor allem Backup- und Synchronisationsprozesse ab, die nicht nur deinen Handy-Akku belasten, sondern auch dein mobiles Internet langsam machen können. Kannst du also darauf verzichten, lösch diese Anwendungen von deinem Handy.

Kannst du dich nicht davon trennen, nutz die Anwendungen ausschließlich an deinem PC. Hier lässt sich oftmals auch manuell die Upload-Geschwindigkeit einstellen. Bei Dropbox gehst du dazu beispielsweise folgendermaßen vor:

  • Öffne Dropbox und ruf die Einstellungen auf.
  • Klick auf "Bandbreite" > "Download-Geschwindigkeit" oder "Upload-Geschwindigkeit" > markier die Option "Begrenzen auf"
  • Gib nun die gewünschte Geschwindigkeit ein (Kilobytes pro Sekunde).

Ist dein mobiles Internet weiterhin langsam? Dann finde heraus, ob dein Anbieter deine Surfgeschwindigkeit drosselt. Es gibt auch jede Menge, das du tun kannst, wenn dein mobiles Internet zu langsam ist. Für eine sofortige Lösung probier die Hacks für schnelleres mobiles Internet aus.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen