Apps 

Mach dem Pixel-Nebel ein Ende – mit dieser kostenlosen Google Maps-Alternative

Wir zeigen dir eine Google Maps-Alternative, dir die endlich wieder klare Sicht beschert.
Wir zeigen dir eine Google Maps-Alternative, dir die endlich wieder klare Sicht beschert.
Foto: Pixabay
Du würdest gern mal bei deiner Großmutter vorbeischauen – virtuell, natürlich? Mit Google Street View kannst du im Pixel-Nebel leider kaum was sehen. Doch wir zeigen dir eine Alternative für die Funktion.

Die Funktion Google Street View des Kartendienstes Google Maps kann derzeit leider nicht mit aktuellen und klaren Aufnahmen deutscher Straßen und Häuser aufwarten. Denn: Im Jahr 2010 folgte Google dem Wunsch zahlreicher Nutzer und verpixelte tausende von Häusern. Der enorme Aufwand der Aktion resultierte darin, dass die Bilder seither nicht mehr aktualisiert wurden. Das schwedische Startup Mapillary jedoch beschert dir endlich wieder klare Sicht auf deutsche Straßen und Häuser. Wir zeigen dir, was die Google Maps-Alternative auf Lager hat.

Diese Google Maps-Alternative beschert dir endlich klare Sicht

Die Google Maps Alternative Mapillary ist eine App, die georeferenzierte Fotos teilt und die Welt somit in Bildern erfassen möchte. Nutzer können Städte und Landschaften mithilfe der App virtuell betreten – im Gegensatz zu Google Street View sind die vorhandenen Aufnahmen Deutschlands hochaktuell und teilweise nur wenige Stunden oder Monate alt. Doch wie funktioniert's?

Registrierte Nutzer können unterwegs Bilder schießen, welche anschließend automatisch auf den Server geladen werden und per GPS ihren Platz auf der Karte einnehmen. Dafür bietet dir die Mapillary-App drei unterschiedliche Aufnahmefunktionen an: Gehen, Fahren sowie auch Panorama.

Google: News und Updates
Videos rund um Google

Nutzer werden zur Mithilfe aufgerufen

Hochgeladene Aufnahmen werden folglich in Form einer Linie auf einer Straßenkarte dargestellt, die angeklickt werden kann – im nächsten Schritt werden die Bilder verfügbar. Gesichter sowie auch Autokennzeichen werden durch die App automatisch unkenntlich gemacht, bevor sie zur Ansicht zur Verfügung stehen. Für die Auswertung der Aufnahmen greift Mapillary dabei auf seine hauseigene und preisgekrönte Computer Vision Technologie zurück, die unangemessene Bilder ausfindig macht und aussortiert. Als registrierter Nutzer kannst du außerdem auch Objekte nachträglich unkenntlich machen.

Nutzer werden mithilfe von Ranglisten, einem Punktesystem und der Marktplatz-Funktion zur Mithilfe aufgerufen, um den Kartendienst so aktuell wie möglich zu gestalten, berichtet Chip.de. Übrigens: Mapillary schenkt dir sogar eine Handy-Halterung für dein Fahrrad oder dein Auto, damit du fleißig fotografieren kannst, wenn du die App unterstützt.

Zwar ist es unwahrscheinlich, dass Mapillary Google Maps den Rang abläuft, doch die App bietet dir sicherlich eine bessere Sicht. Bist du Google Maps Leid, doch Mapillary überzeugt dich nicht? Kein Problem, wir zeigen dir fünf weitere Google Maps-Alternativen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen