Apps 

Diese App einer Supermarktkette macht Haltbarkeitsdaten überflüssig

Diese App könnte den Aufdruck eines Haltbarkeitsdatums überflüssig machen. Metro testet den "FreshIndex".
Diese App könnte den Aufdruck eines Haltbarkeitsdatums überflüssig machen. Metro testet den "FreshIndex".
Foto: iStock/Aja Koska
Der Großsupermarkt Metro testet eine neue App, die das Haltbarkeitsdatum von Lebensmitteln bestimmen kann. Dadurch soll auch verhindert werden, dass zu viel Essen weggeschmissen wird.

Der Großhändler Metro testet momentan eine Innovation. Mit der App will die Metro die Haltbarkeit von Produkten verlängern und verifizieren. Der "FreshIndex" scannt dann das Produkt und errechnet, wie lange es noch essbar ist. Meist kommt ein Datum dabei heraus, das weit hinter dem Haltbarkeitsdatum liegt. Man hoffe, dass die Menge der weggeworfenen Lebensmittel sich so verringert.

Längere Haltbarkeit: Metro-App schätzt die Frische von Produkten ein

Die App wird momentan an einigen wenigen Standorten in Deutschland getestet. Wie das Handelsblatt berichtet, geht das System der Metro folgendermaßen vor, um die Haltbarkeit des Produkts zu testen. Der Kunde scannt den Barcode eines Produkts. Momentan wird das ganze mit Schweinefleisch getestet, weil es sich hierbei um ein gut erforschtes Massenprodukt handelt.

Also scannt der Kunde das Päckchen Schweinefleisch und muss dann angeben, wie lang der Transport bis zum nächsten Kühlschrank gedauert hat und bei welcher Temperatur das Fleisch dort gelagert wird. Die App berechnet dann, anhand voreingetragener Daten, wie lange das Produkt noch verbraucht werden kann.

Daten werden in einer Produkte-Cloud gesammelt

Diese Daten, die zum Beispiel Auskünfte über Hygiene und Kühlvorgehen speichern, bekommt die App dann aus einer Cloud, in welcher der Supermarkt all die wichtigen Daten zum Produkt hinterlegen muss. Dabei wird kein zusätzlicher Aufwand aufgebracht, denn diese Informationen muss ein Lebensmittelhändler ohnehin festhalten. Das ist per Gesetz so vorgeschrieben.

Kommt die neue Haltbarkeits-App auf den Markt?

Die Mehrheit der Kunden ist mit der Test-App zufrieden und wünscht sich sogar mehrere Daten über die Anwendung einsehen zu können, wie zum Beispiel die Haltungsart der Tiere. Der "FreshIndex" würde in seiner ausgereiften Phase aber frühestens 2020 auf dem Markt kommen. Die Veröffentlichung der Applikation hinge außerdem davon ab, ob genügend Kunden Interesse am Produkt zeigen.

Der Gedanke einer Digitalisierung in Supermärkten ist bereits seit einiger Zeit präsent. Dieser Laden könnte eine Version des Supermarkts der Zukunft zeigen. In den USA gibt es bereits innovatives Einkaufen. In den kassenlosen Supermärkten von Amazon Go geht bezahlen anders.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen