Apps 

Viele User haben ungenutzte Apps auf dem Handy – darum solltest du sie lieber löschen

Es wird Zeit ungenutzte Apps zu löschen. Warum? Sie bringen dein Handy in Gefahr.
Es wird Zeit ungenutzte Apps zu löschen. Warum? Sie bringen dein Handy in Gefahr.
Foto: iStock/Deagreez
Gehörst du zu den Usern, die Apps auf ihrem Handy haben, die sie gar nicht nutzen? Wenn das so ist, bringst du dein Smartphone in Gefahr.

Sei mal ehrlich zu dir: Wie viele Handy-Apps befinden sich momentan auf deinem Smartphone, die du schon länger nicht mehr genutzt hast? Wenn du jetzt einige Anwendungen aufzählen kannst, solltest du wissen, dass dieser App-Friedhof dein Telefon in Gefahr bringt. Wir verraten dir, warum es wichtig ist, ungenutzte Apps zu löschen – und das lieber regelmäßig.

Ungenutzte Apps löschen: Räum dein Handy lieber mal auf

Studien zeigen, dass User im Schnitt etwa 95 Handy-Apps auf ihren Smartphones installiert haben. Tatsächlich werden im Schnitt aber nur 35 Anwendungen genutzt. Das gefährdet dein Telefon auf die verschiedensten Weisen. Abgesehen davon, dass diese ungenutzten Apps unnötigen Speicherplatz verbrauchen, solltest du dir die Mühe machen und dein Handy regelmäßig aufräumen. Das heißt: Ungenutzte Apps löschen und das Smartphone von Altlasten befreien.

Doch damit nicht genug: Ungenutzte Handy-Apps beeinträchtigen die Leistung deines Smartphones. Viele dieser Dienste arbeiten im Hintergrund weiter, auch wenn du sie nicht aktiv verwendest. Das geschieht ebenfalls, wenn die App nicht geöffnet ist. Dadurch wird dein Smartphone langsamer und dein Akku leert sich schneller.

Handys im Alltag: Darauf solltest du achten
Handys im Alltag: Darauf solltest du achten

Aus diesem Grund ist dein Handy in Gefahr

Nachdem eine Handy-App erst einmal installiert ist, vergessen User auch oft, welchen Zugriff sie der Anwendung gestattet haben. Das heißt auch ungenutzte Anwendungen greifen weiterhin im Hintergrund deine Daten ab. Ab dem Moment, in dem persönliche Informationen an Dritte gelangen, ist dein Smartphone besonders angreifbar, so die dpa. Darum wird dazu geraten ungenutzte Apps zu löschen.

  • Der Zugriff auf deine Daten ermöglicht Einblick in deine Kontakte.
  • Phishing-Mails können noch authentischer personalisiert werden.

Hinterfrage zumindest bei der Installation, ob die Anwendung wirklich alle benötigten Berechtigungen erhalten muss oder nicht. Beim Download einer App variiert es allerdings bei der Berechtigungsabfrage zwischen iOS und Android:

  • Android-Handys müssen bei der Installation alle Berechtigungen erteilen, sonst wird der Download abgebrochen.
  • Bei iPhones wird jede Berechtigung einzeln abgefragt.

Passe die Berechtigungen für Handy-Apps an

Aus diesem Grund müssen Android-User besonders aufmerksam sein, wenn sie Berechtigungen für eine Handy-App dubios finden. Nach der Installation können die Rechte auch nochmal angepasst werden.

Räum dein Handy mal wieder auf und entferne alle unnötigen Handy-Apps. Wenn du Apps löschst, wird es dir vor allem dein Smartphone-Speicher danken. Mit diesem Trick schaffst du mehr Platz auf deinem Telefon. Um deinen Akku zu schonen, solltest du diese Apps löschen.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen