Eine Anwendung macht gerade von sich reden. Mit ihr sollen sich nämlich deine WhatsApp-Kontakte ausspionieren lassen. Dabei bedient sich die App einer Lücke im Messenger-Dienst und wird so zum WhatsApp-Tracker. Ob das eine gute Eigenschaft ist, dass es die App mit diesem Angebot auf Platz 1 der App Store-Charts geschafft hat? Wir haben alle Infos zu der Tracker-App.

Der WhatsApp-Tracker: So erfährst du alles über deine Kontakte

Zwar hat die App, die WhatsApp-Kontakte ausspioniert, es nur auf im App Store auf Platz 1 geschafft. Tatsächlich kannst du sie aber auch für iPhones und Android-Handys nutzen. Die Rede ist von der App Dasta, die sich momentan als WhatsApp-Tracker einen Namen macht. Was aber macht die Anwendung aktuell so beliebt?

Dasta verspricht, den WhatsApp-Status von jedem beliebigen User zu überwachen und für dich zu protokollieren. Durch das Protokoll kannst du Tagesabläufe nachvollziehen. So weißt du, wann eine Person schlafen gegangen oder aufgestanden ist. Oder auch, ob sie mitten in der Nacht noch an ihrem Handy hing.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

So lässt sich herausfinden, ob manche dieser WhatsApp-Kontakte auch miteinander interagieren, wenn sie zeitgleich online sind. Die App Dasta verspricht dir, alle diese Daten für dich zu sammeln. WhatsApp selbst lässt dich den Online-Status eines Users nur sehen, wenn dieser es in den Einstellungen zulässt. Damit hast du aber nicht automatisch das gesamte Protokoll für die Online-Zeit des jeweiligen Kontaktes zur Verfügung. Das macht nun aber nichts mehr aus, denn diese Arbeit nimmt dir der WhatsApp-Tracker ab.

Die Galerie wurde nicht gefunden!

So lässt sich herausfinden, ob manche dieser WhatsApp-Kontakte auch miteinander interagieren, wenn sie zeitgleich online sind. Die App Dasta verspricht dir, alle diese Daten für dich zu sammeln. WhatsApp selbst lässt dich den Online-Status eines Users nur sehen, wenn dieser es in den Einstellungen zulässt. Damit hast du aber nicht automatisch das gesamte Protokoll für die Online-Zeit des jeweiligen Kontaktes zur Verfügung. Das macht nun aber nichts mehr aus, denn diese Arbeit nimmt dir der WhatsApp-Tracker ab.

Überwachung deiner Kontakte kostet dich was

Du kannst dir den WhatsApp-Tracker Dasta zwar kostenlos herunterladen, musst allerdings spätestens beim Starten der App mit Kosten rechnen. Beim Ausspionieren von mehr als einem WhatsApp-Kontakt musst du monatlich 11 Euro bezahlen. Das Abo verlängert sich automatisch. Du musst es also kündigen, wenn du den Dienst nicht mehr in Anspruch nimmst.

Ansonsten ist es dir möglich WhatsApp-Kontakte auch nur von vier bis zehn Minuten zu beobachten. Die Preise für den WhatsApp-Tracker variieren. Es gibt übrigens drei Wege der WhatsApp-Spionage. Schütze dich lieber vor Mitlesern. Falls es dich interessiert, wie die rechtliche Lage bei Spionage-Apps ist, kannst du dies bei uns genauer nachlesen. Wer WhatsApp-Nachrichten mitlesen will, sollte wissen, ab wann er sich strafbar macht.

Neueste Videos auf futurezone.de