Apps 

Der BGH hat entschieden: Wetter-App geht wieder online – mit einem Haken

Die Wetter-App des DWD darf wieder online gehen – mit einer Einschränkung.
Die Wetter-App des DWD darf wieder online gehen – mit einer Einschränkung.
Foto: imago images/Panthermedia
Die Wetter-App des Deutschen Wetterdienstes (DWD) darf wieder online gehen. Doch entschied sich der BGH für eine wichtige Einschränkung.

Die Wetter-App des Deutschen Wetterdienstes (DWD) bietet einen beispiellosen Funktionsumfang. Vor allem Wetterwarnungen sollten im Rahmen des kostenlosen Angebots jedoch im Vordergrund stehen. In den Augen des Bundesgerichtshofs (BGH) war diese Tatsache lange Zeit nicht erfüllt, sodass er nun letztendlich ein Urteil fällte. Zwar darf die DWD Warnwetter-App auch weiterhin angeboten werden, doch muss sie sich auf das Wesentliche beschränken.

Wetter-App: DWD muss sich BGH-Urteil fügen

Das Urteil des BGH ist klar. Entschieden wurde, dass der DWD seine Wetter-App "mit zahlreichen über Wetterwarnungen hinausgehenden Informationen zum Wetter nicht kostenlos und werbefrei anbieten darf". Damit zieht das Gericht die Konsequenz aus einem rechtlichen Vorgang, den der Dienst Wetteronline in die Wege geleitet hatte.

"Der DWD hat mit seinem für die Nutzer kostenlosen und nicht durch Werbung finanzierten Angebot einer Warnwetter-App zwar nicht erwerbswirtschaftlich, sondern allein zur Erfüllung seiner öffentlichen Aufgaben gehandelt", erklärte das Gericht. "Er hat dabei aber die Grenzen der Ermächtigungsgrundlage des § 4 Abs. 6 DWDG überschritten, weil sich die Inhalte der unentgeltlichen Warnwetter-App nicht auf Wetterwarnungen beschränkten, sondern darüber hinaus zahlreiche allgemeine Wetterinformationen enthielten."

So geht's für die DWD Warnwetter-App weiter

Somit muss sich die DWD Warnwetter-App nun auf die ausdrücklichen Warnungen beschränken, darf sein kostenloses Angebot dafür aber wieder online stellen. Willst du Wetter-Apps gratis und in vollem Umfang nutzen, stehen dir jedoch diverse Alternativen zur Verfügung. Wetterexperte Jörg Kachelmann schwört auf einige ganz konkrete Anwendungen.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen