Apps 

Radikale Änderung: Darum überarbeitet Amazon die Alexa-App

Du wirst die Alexa-App bis Ende August 2020 nicht mehr wiedererkennen.
Du wirst die Alexa-App bis Ende August 2020 nicht mehr wiedererkennen.
Foto: iStock.com/kate_sept2004
Die Alexa-App wird von Amazon komplett erneuert. Hinter dem neuen Look steckt aber mehr als nur ein hübscheres Design.

Die Alexa-App war zu Beginn nur die für Echo-Geräte von Amazon ausgelegt worden. Doch mittlerweile kommt die persönliche Assistentin auch auf Drittanbieter-Lautsprechern zum Einsatz. Abgesehen davon, war das Feature der Sprachassistentin auch auf dem Smartphone noch verbesserungswürdig. Dieser Aufgabe hat sich Amazon nun angenommen und die Alexa-App generalüberholt.

Google Home vs. Alexa: Diese Smart-Speaker lohnen sich wirklich
Google Home vs. Alexa: Diese Smart-Speaker lohnen sich wirklich

Alexa-App wird völlig anders: Das ist der Grund

Zunächst war die Alexa-App nur zum Einrichten neuer Geräte vorgesehen. Mittlerweile hat sich das geändert und deswegen musste sich auch die Anwendung ändern. Amazon hat viel Arbeit in die Entwicklung gesteckt, um noch mehr aus der Alexa-App herauszuholen. Inzwischen reagiert die Assistentin auf Handys aufs Wort. In Zukunft soll es dir auch möglich sein, mit Alexa andere Apps zu wie Twitter oder TikTok zu steuern. Um dir dies zu ermöglichen, hat Amazon die Anwendung rundum erneuert.

Das Zentrum der Alexa-App ist die Startseite. Hier werden deine letzten Anfragen, die du über Lautsprecher oder App getätigt hast, aufgelistet. Bislang war das eher unübersichtlich, denn es vermischten sich beispielsweise abgespielte Alben, gestellte Wecker oder andere Funktionen. Das neue Design der Alexa-App macht das nun übersichtlicher.

Sprachassistentin Alexa steht im Mittelpunkt

Alexa selbst rückt nun in den Fokus. Über einen Button auf der Startseite kannst du deine persönliche Assistentin aktivieren oder einen Befehl aussprechen. Darunter werden die häufig genutzten Funktionen aufgelistet. Erst danach folgen Features, die dir empfohlen werden. Die Alexa-App liefert dir außerdem Tipps für die Erstellung von Routinen.

Über die Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand findest du Zugriff auf die Punkte "Kommunikation", "Wiedergabe" und "Geräte". Alle anderen Menüpunkte sind unter dem Punkt "Mehr" zu finden. Getätigte Sprachbefehle findest du nun unter "Aktivitäten". Der neue Look der Alexa-App wird nach und nach für Android- und iOS-User per Update ausgerollt. Bis Ende August 2020 sollen alle mit der neuen Version versorgt sein.

Erst kürzliche wurde eine neue und ziemlich praktische Funktion der Alexa-App vorgestellt. Schau dir auch diese versteckten Funktionen deines Amazon Echos an.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen