Apps 

Extrem populäre App auf Android-Handys kriegt plötzlich keinen Support mehr

Einige Nutzer von Android-Handys haben das Nachsehen nach dem Update dieser extrem beliebten Top-App.
Einige Nutzer von Android-Handys haben das Nachsehen nach dem Update dieser extrem beliebten Top-App.
Foto: imago images / Panthermedia
Auf deinem Android-Handy droht dir jetzt eine saftige Überraschung: Eine der beliebtesten Apps auf dem Smartphone vieler Menschen kriegt auf einmal keinen Support mehr.

Pokémon GO ist eines der beliebtesten und bekanntesten Apps der Welt. Das mobile Spielvergnügen sorgte seinerzeit beim Start für viele Kontroversen, waren die Spieler doch so in dem Spielgeschehen verloren, dass sie beim Fangen der kleinen, putzigen Fantasy-Tierchen sogar Unfälle verursachten. Jetzt trifft es vor allem Nutzer, die ein Android-Handy verwenden. Zahlreichen populären Handys droht nun ein plötzliches Support-Aus und damit wird die Spiele-App auf einmal nicht mehr spielbar.

Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten
Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten

Android-Handy verliert Support: 32-Bit-Smartphones verlieren Pokémon GO

Bereits im Juni 2020 kam eine Ankündigung von Niantic, dass die App Pokémon GO bald nicht mehr auf 32-Bit-Geräten laufen wird. Einige Monate danach ist es nun wirklich eingetroffen und das trifft vor allem Nutzer von einem Android-Handy besonders schwer. Mit dem Update auf die Version mit der Nummer 0.189 sollen Handys mit Android 5, iOS 10 oder iOS 11 nicht mehr unterstützt werden.

Dann droht das Support-Aus für Pokémon GO

Das Update von Pokémon GO erreicht den Play Store von Google und den App Store von Apple im Oktober 2020. Das haben die Entwickler mitgeteilt und gleich eine Reihe von Android-Handys genannt, die von der unvorteilhaften Maßnahme betroffen sind. Diese Smartphones trifft es bald:

  • Google Nexus 10
  • HTC Desire 520
  • Motorola Moto G (1st Gen.)
  • Samsung Galaxy Note 3
  • Samsung Galaxy S4
  • Sony Xperia Z1

Auch Apple-Handys betroffen vom Update

Auch iOS-Nutzer droht das Support-Aus. Spieler, die Pokémon GO auf einem iPhone 5s oder iPhone 6 (Plus) starten, werden nach dem Update auch nicht mehr spielen können und das trotz des 64 Bit-Prozessors und iOS 12. Handelt es sich bei deinem Gerät aber um ein iPhone 6s mit iOS 12, dann funktioniere das Spiel wie gewohnt. Niantic empfiehlt Fans der App einen Wechsel des Android-Handys oder Apple-Smartphones.

Über ein anderes Update zu einer von vielen Menschen genutzten Anwendung durften sich nicht nur Android-Nutzer freuen. Auch iOS-Anwender erhielten das Update. Von dieser Neuerung durch Sony profitieren mehr Android-Handys als gedacht. Nutzer von alten Android-Geräten müssen aber nicht verzagen. Auch alte Handys kriegen diese neue Funktion serviert.