Apps 

Trotz Verschlüsselung: WhatsApp-Nachrichten sind bald für andere zugänglich

Dass jemand bei WhatsApp mitlesen kann, wird nun gesetzlich gestützt.
Dass jemand bei WhatsApp mitlesen kann, wird nun gesetzlich gestützt.
Foto: imago images/Eibner
Der Gedanke, dass Fremde bei WhatsApp mitlesen können, ist gruselig. Doch nun wurde der erste Schritt für eine Gesetzesänderung gelegt.

Eine Anpassung des Verfassungsschutzrechts soll es nun ermöglichen, dass es Fremde auf WhatsApp mitlesen dürfen. Die Bundesregierung möchte eine Gesetzesnovelle erstellen, um dies in die Wege zu leiten. Obwohl der Messenger-Dienst verschlüsselt ist, soll es bald für bestimmte Personen möglich sein, deine Nachrichten mitzulesen.

Versteckte Gebühren & Kostenfallen: Ist WhatsApp wirklich kostenlos?
Versteckte Gebühren & Kostenfallen: Ist WhatsApp wirklich kostenlos?

WhatsApp mitlesen: Für diese Personen soll es legal sein

Bei WhatsApp mitlesen soll natürlich nicht jeder können. Diese Änderung im Verfassungsschutzrecht soll hauptsächlich für Geheimdienste gelten. Bundesinnenminister Horst Seehofer hält diesen Schritt für längst überfällig im Kampf gegen Terroristen und militanten Extremisten. Seehofer setzt sich schon seit Jahren dafür ein, dass es möglich ist, auf WhatsApp mitzulesen.

Die Gesetzesnovelle bezieht sich auf die sogenannte Quellen-Telekommunikationsüberwachung, kurz Quellen-TKÜ genannt. Mit der neuen Regelung setzt die Quellen-TKÜ vor oder nach der technischen Verschlüsselung an. Es soll für Geheimdienste die Möglichkeit geben, bei WhatsApp mitzulesen, auch wenn die Nachrichten verschlüsselt sind. Damit sollen die rechtlichen Optionen der Telekommunikationsüberwachung erweitert werden. Tätern soll es damit schwerer gemacht werden, sich der Aufklärung zu entziehen, nur weil sie sich durch die Wahl eines Kommunikationsmittels bedeckt halten können.

Gesetze dem digitalen Zeitalter anpassen

Du musst dir aber keine Sorgen machen, dass Geheimdienste jetzt ständig deine WhatsApp-Nachrichten mitlesen. Denn die Voraussetzungen für das Mitlesen an sich, ändern sich nicht. Die Bundesregierung setzt sich nur dafür ein, dass es die Möglichkeit des Mitlesens gibt. Der Verfassungsschutz muss sich nur den digitalem Zeitalter anpassen. Wir haben für dich zusammengefasst, wann bei WhatsApp mitlesen auch wirklich legal ist. Übrigens: Es gibt drei Wege der WhatsApp-Spionage.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen