Apps 

Studie zeigt: In diesem App-Store lauern die meisten Gefahren

In welchen App Stores verbirgt sich am meisten Malware? Die Antwort könnte dich überraschen.
In welchen App Stores verbirgt sich am meisten Malware? Die Antwort könnte dich überraschen.
Foto: [Futurezone.de] via Canva.com
Malware wird häufig in einer App verpackt, weil es so leichter ist, Viren auf dein Smartphone zu schmuggeln. In diesem App Store lauern die meisten von ihnen.

Am Markt gibt es eine ganze Menge App Stores, aus denen du Anwendungen für dein Smartphone oder Tablet herunterladen kannst. Im Rahmen einer Studie konnten Forscher jetzt herausfinden, in welchem App Store sich die meiste Malware versteckt.

Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten
Android-Apps: Diese Tracker klauen heimlich deine Daten

Gefahr in App Stores: Malware lauert überall

Der App Store von Apple und sein Google-Pendant, der Play Store, sind wohl die größten Vertreter ihrer Art. Hinzu kommen eine Menge anderer Quellen wie beispielsweise die Appstores von Drittanbietern, Theme Stores der jeweiligen Telefonanbieter, Instant Messenger und viele weitere.

Eine Studie des Antivirus-Herstellers NortonLifeLock und des IMDEA Software Instituts aus Madrid untersuchte kürzlich die Malware auf Android-Geräten auf ihre Herkunft und kam zu einem äußerst überraschenden Ergebnis. Die Resultate identifizierten den Google Play Store zweifelsfrei als primäre Quelle von Malware auf Android-Geräten.

Als Grundlage dienten Telemetriedaten von über 12 Millionen Android-Geräten, die der Antivirushersteller NortonLifeLock zur Verfügung stellte. Insgesamt wurden die Installationen von über 34 Millionen Android-Anwendungen auf 7,9 Millionen Geräten untersucht. Die Forscher fanden heraus, dass, je nach Klassifikation der Malware, zwischen 10 und 24 Prozent der untersuchten Apps als "böswillig oder unerwünscht" eingestuft wurden. Von diesen schädlichen Anwendungen kamen etwa 67 Prozent aus Googles hauseigenem App Store.

Weit abgeschlagen folgten die App Stores von Drittanbietern mit 10 Prozent der Anwendungen. Das ist besonders überraschend, da bisher angenommen wurde, dass die meiste Android-Malware aus nicht zertifizierten alternativen Stores stammen würde.

Es gibt auch gute Nachrichten

Wenn du ein Android-Nutzer bist, gibt es jedoch auch gute Nachrichten. So stellte die Studie fest, dass nur ein verschwindend geringer Teil (0,6 Prozent) der offiziell vom Play Store zertifizierten Apps eine Bedrohung darstellte. Das beweise den Wissenschaftlern zufolge, dass die Maßnahmen des Play Stores gegen ungewollte Software Wirkung zeigen würden.

Die schiere Größe des Google Play Stores würde alle anderen Zahlen in Relation kleiner erscheinen lassen. Daher ist es laut ZDnet deutlich wahrscheinlicher, dass du dir einen Virus über einen alternativen Store oder einen Browser einfängst. Wenn du dein Smartphone vor Malware schützen willst, solltest du also am besten nur Anwendungen herunterladen, die vom Play Store zertifiziert wurden.

Noch bis zum 18. November 2020 kannst du diese App kostenlos in Googles App Store bekommen. Mit dieser neuen Post-App kannst du nicht nur digitale Briefmarken bekommen, sondern auch deine Lieferungen verfolgen.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen