Apps

WhatsApp: Am 1. November droht einigen Nutzern eine böse Überraschung

WhatsApp macht Ernst am 1. November 2021.
WhatsApp macht Ernst am 1. November 2021.
Foto: IMAGO/7aktuell
Artikel von: Dana Neumann
Auf zahlreichen Android-Geräten und iPhones wird es bald eine Veränderung geben, die den Messenger betrifft. Dagegen wehren kannst du dich allerdings.

Wer WhatsApp weiterhin ohne Probleme in Anspruch nehmen möchte, sollte sich den 1. November 2021 vormerken. Dann wird der Messenger auf insgesamt 43 Smartphones quasi lahmgelegt. Schuld ist das Alter der entsprechenden Betriebssysteme. Einige davon werden dann nämlich nicht mehr unterstützt.

WhatsApp bringt neuen Shopping-Button raus
WhatsApp bringt neuen Shopping-Button raus

Kein WhatsApp mehr: Diese Nutzer und Geräte sind betroffen

WhatsApp hat zum einen veröffentlicht, welche Versionen von Android in wenigen Wochen nicht mehr mit dem Messenger kompatibel sind. Insgesamt betrifft dies mehrere Dutzend Handys der folgenden Marken, wie Entrepreneur berichtet:

Android-Handys ohne WhatsApp

  • Alcatel: One Touch Evo 7
  • Huawei: Ascend G740, Ascend Mate, Ascend D Quad XL, Ascend D1 Quad XL, Ascend P1 S, and Ascend D2
  • LG: Lucid 2, Optimus F7, Optimus F5, Optimus L3 II Dual, Optimus F5, Optimus L5, Optimus L5 II, Optimus L5 Dual, Optimus L3 II, Optimus L7, Optimus L7 II Dual, Optimus L7 II, Optimus F6, Enact , Optimus L4 II Dual, Optimus F3, Optimus L4 II, Optimus L2 II, Optimus Nitro HD and 4X HD, and Optimus F3Q
  • Samsung: Galaxy Trend Lite, Galaxy Trend II, Galaxy SII, Galaxy S3 mini, Galaxy Xcover 2, Galaxy Core and Galaxy Ace 2
  • Sony: Xperia Miro, Sony Xperia Neo L, Xperia Arc S
  • ZTE: Grand S Flex, ZTE V956, Grand X Quad V987 and Grand Memo.
  • Weitere: Archos 53 Platinum, HTC Desire 500, Caterpillar Cat B15, Wiko Cink Five, Wiko Darknight, Lenovo A820, UMi X2, Faea F1 and THL W8.

Auch für iOS-Geräte hat WhatsApp eine ähnliche Angabe veröffentlicht. Hier wird jedoch anders als bei Android-Smartphones kein konkretes Datum genannt. Laut Entrepreneur sind demnach aber auch die folgenden iPhone-Modelle ab dem 1. November betroffen:

iPhones ohne WhatsApp

  • Phone SE
  • iPhone 6S
  • iPhone 6S Plus

Diese Betriebssysteme sind notwendig

Dass die genannten Smartphones ohne WhatsApp auskommen müssen, liegt daran, dass sie die Mindestanforderungen nicht mehr erfüllen können. Sie werden nicht mehr mit den folgenden Betriebssystem-Versionen versorgt:

Für WhatsApp nötige Betriebssystem-Versionen

  • Android: Version 4.1 oder neuer
  • iPhone: iOS 10 oder neuer
  • KaiOS 2.5.1 und neuer, inklusive JioPhone und JioPhone 2

Das kannst du tun gegen das WhatsApp-Aus

Wie WhatsApp empfiehlt, hast du nur eine Möglichkeit, dich vor dem WhatsApp-Support-Aus zu schützen. Du musst zu einem unterstützten Gerät wechseln. Die gute Nachricht: Deine WhatsApp-Daten auf eine neues Handy zu übertragen, ist ganz leicht. Über Umwege kannst du sogar WhatsApp von Android auf iOS umziehen.

Quellen: WhatsApp, Entrepreneur

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Apps

Apps