Apps 

Google Home-Update liefert wichtiges Sicherheitsfeature

Ein neues Google Home-Update soll für mehr Sicherheit sorgen.
Ein neues Google Home-Update soll für mehr Sicherheit sorgen.
Foto: Getty Images/Neil Godwin/Future Publishin/Canva.com [M]
Bald kannst du den Gerätezugriff in deinem Smart Home einschränken. Das neueste Google Home-Update macht das möglich.

Im Rahmen der Google Home-Serie hat der US-amerikanische Soft- und Hardwareentwickler bereits einige Smart-Speaker auf den Markt gebracht. Sie alle lassen sich über eine App ansteuern, die nun noch sicherer werden soll. Mit Hilfe des neuen Google Home-Updates kannst du den Gerätezugriff künftig manuell über dein Smartphone einschränken.

Google Home-Update: Das erwartet dich

Wenn du in die Google Home-Einstellungen gehst und zu "Haushalt" navigierst, siehst die übliche Liste mit allen Personen in deinem Zuhause. Wenn du jedoch auf eine Person klickst, wird eine neue Seite angezeigt, auf der du künftig sehen kannst, welche Zugriffsebene die Personen auf die Geräte in deinem Netzwerk haben. Konkret soll dir dieses Google Home-Update mehr Kontrolle und Sicherheit bieten.

Bislang ermöglicht es dir die Funktion noch nicht, den Zugriff bestimmter Personen zu beschränken, doch soll sich auch das schon bald ändern. In der Zwischenzeit hat 9to5Google bereits Stränge in der APK entdeckt, die auf die Einführung einer solchen Funktion hindeuten. "Diese Person hat während des folgenden Zeitplans Zugriff auf die ausgewählten Geräte", heißt es darin.

Anwendung könnte eine solche Funktion etwa in Haushalten mit Kindern finden, die aufgrund erzieherischer Maßnahmen nur für bestimmte Zeiträume auf einige Features des Smart Home-Systems zugreifen können sollen. "Familienkonten ermöglichen anderen Personen den gemeinsamen Zugriff auf Ihr Zuhause und Ihre Nest-Produkte in der Nest-App", heißt es auf einer Support-Seite von Nest. "Je nach der von Ihnen gewählten Stufe des gemeinsamen Zugriffs können die von Ihnen eingeladenen Personen Nest-Produkte in der Nest-App hinzufügen, entfernen und steuern."

Smart-Speaker: Wir erleichtern dir den Umgang

Mit einem smarten Lautsprecher wird vieles einfacher. Mit Sprachbefehlen kannst du dein Licht dimmen, Musik spielen und vieles mehr. Zuerst einmal, musst du dein Google Home einrichten. Mittlerweile sind sie keine Seltenheit mehr. Im Gegenteil: Smart-Speaker gehören in immer mehr Wohnzimmern zum gängigen Bild. Aber welcher ist eigentlich der beste? Google Home oder Alexa im Amazon Echo?

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen