Apps 

Schütze andere vor dem Kältetod: Mit einer App kannst du Leben retten

Obdachlose sind der Gefahr des Kältetods ausgesetzt. Eine kostenlose App der Kältehilfe Berlin kann helfen.
Obdachlose sind der Gefahr des Kältetods ausgesetzt. Eine kostenlose App der Kältehilfe Berlin kann helfen.
Foto: GettyImages/Alexandra Arciszewski/EyeEm
Obdachlose sind gegenwärtig am schlimmsten von den eisigen Temperaturen betroffen. Eine simple, kostenlose App kann helfen, ihnen dringend nötige Hilfe zukommen zu lassen.

Die in den kommenden Tagen, aber vor allem Nächten für Deutschland vorhergesagten eisigen Temperaturen des sogenannten "Jahrhundertwinters" bedeuten vor allem für Menschen ohne Zuhause das hohe Risiko auf Kältetod. Mit der kostenlosen App der Kältehilfe Berlin, aber auch zahlreichen anderen Anlaufstellen, kannst du in wenigen Sekunden für die dringend nötige Hilfe sorgen.

Obdachlos in Coronazeiten: Zu Hause bleiben nicht möglich
Obdachlos in Coronazeiten: Zu Hause bleiben nicht möglich

Hilfe gegen Kältetod: Das ist die kostenlose App der Kältehilfe-Berlin

Schneechaos und extreme Kälte mit zweistelligen Minusgraden sind in den nächsten Tagen deutschlandweit Alltag. Besonders stark darunter leiden Obdachlose, die trotz der Kälte kaum geschützt auf der Straße schlafen müssen. Neben Initiativen wie dem Kältebus gibt es jetzt auch eine kostenlose App der Kältehilfe Berlin, die unter anderem durch Informationen zum Spenden von Geld oder Kleidung versucht, möglichst viele der Betroffenen den Kältetod zu ersparen.

Erhältlich ist die kostenlose App der Kältehilfe Berlin im Google Play Store und in Apples App Store. Sie listet Nutzer in Form einer interaktiven Karte auf, wo in der Nähe sich Berliner hilfreich zeigen und Obdachlose unterstützen können: "(...) sie (können) die besonderen Angebote einer Notunterkunft oder einer mobilen Hilfe direkt sehen und Kontakt aufnehmen. Sie erhalten darüber hinaus Informationen über Öffnungszeiten und Zugänglichkeit für körperlich beeinträchtigten Menschen", heißt es von Seiten der Entwickler.

Betroffenen soll die kostenlose App helfen, Unterkunftmöglichkeiten schnell und einfach finden zu können. Diese sind aufgrund der Corona-Pandemie noch beschränkter verfügbar, da auch hier Hygiene- und Abstandskonzepte eingehalten werden müssen.

Hier kannst du auch für Obdachlose spenden und helfen

Wer gezielt spenden möchte, um die Kältehilfe Berlin zu unterstützen kann dies auch folgendermaßen per SMS und bequem vom Handy aus tun:

  • SMS an die Nummer 81190 mit "Kalt" schicken.
  • Es werden 5 Euro an die Kältehilfe Berlin gespendet.

Andere Möglichkeiten zum Kontaktieren von Kältebussen und Spende auch deutschlandweit bieten verschiedene Vereine und Organisationen, deren Webseiten die entsprechenden Kontakt- und Spendeninformationen bereitstellen.

Generell gilt jedoch: Bevor du Obdachlosen durch das Rufen des Kältebusses oder andere Dinge Hilfe zukommen lässt, sprich sie an und frage höflich, ob diese überhaupt gewünscht ist. Wenn du eine Gefahr für Kältetod vermutest, kontaktiere Polizei und/oder Feuerwehr unter den Notnummern 110 (Polizei) oder 112.

Berlin

  • Kältebus der Berliner Stadtmission (21 Uhr bis 3 Uhr und 19 Uhr bis 1 Uhr): 0178/5235838

Duisburg

  • Gemeinsam gegen Kälte Dusiburg (zur Webseite)
  • Telefon: 0203/3468084

Düsseldorf

  • Gemeinsam gegen Kälte e.V. (zur Webseite)
  • Kältebus "gute nacht bus" (21 Uhr bis 1 Uhr): 1 und 1 Uhr: 01578/3505152

Frankfurt/Main

  • Frankfurter Verein für soziale Heimstätten (zur Webseite)
  • Kältebus (21:30 Uhr bis 5 Uhr): 069/43 14 14

Köln

  • Freunde der Kölner Straßen e.V. (zur Webseite)
  • Kältebus: 0176-24071312

Auch zahlreiche andere Städte in Deutschland bieten Kältebusse und Unterkünfte, die Obdachlose mit warmen Decken, Getränken und Unterbringung unterstützen. Wer weitere Anlaufstellen oder digitale Hilfsangebote kennt, kann sich gern unter futurezone@funkedigital.de an unsere Redaktion wenden und diese zur Veröffentlichung mitteilen.

Brauchst du selbst Hilfe oder beobachtest einen Notfall helfen Apps für solche Situationen, so schnell wie möglich Unterstützung zu bekommen. Auch für andere Altersgruppe gibt es Nützliches, wie hilfreiche Seniren-Apps. Diese richten sich speziell an die Bedürfnisse der Älteren.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen