Futurezone 

Diese 5 Easter Eggs aus “Black Mirror” Staffel 5 sind besonders clever

"Black Mirror" Staffel 5 enthält nicht so viele Easter Eggs wie andere Staffeln der Serie.
"Black Mirror" Staffel 5 enthält nicht so viele Easter Eggs wie andere Staffeln der Serie.
Foto: imago images/Rüdiger Wölk
Auch die 5. Staffel der britischen Kultserie “Black Mirror” trotzt nur so vor Easter Eggs. Wir stellen die fünf cleversten Anspielungen für Fans der Netflix-Serie vor.

Die drei neuen Episoden von “Black Mirror” Staffel 5 schließen nahtlos an das bisher so populäres Grobkonzept der Serie an – und setzen dabei eine weitere Tradition der Serie fort: das Streuen von Easter Eggs, von Anspielungen auf Namen, Ereignisse und Figuren aus älteren Folgen der Serie. Hier sind die fünf cleversten Easter Eggs aus “Black Mirror” Staffel 5.

Warum die Easter Eggs auch in “Black Mirror” Staffel 5 so gut funktionieren

Die britische Sci-Fi-Serie “Black Mirror” aus der Feder des renommierten Fernsehmachers Charlie Brooker ist bekannt für ihre komplexen, smarten Geschichten rund um den modernen schwarzen Monolith, das mobile Display-Gerät, ob Smartphone oder Tablet. Die durch diese handlichen technologischen Errungenschaften aufgeworfenen gesellschaftlichen Fragen rund um Identität, Geschlecht und menschlicher Verarbeitung von Informationen und Emotionen stehen im Zentrum der ein- bis anderthalbstündigen Folgen.

“Black Mirror” ist eine zudem Anthologie. Die einzelnen Folgen hängen somit nicht logisch zusammen und können stilistisch und erzählerisch wild untereinander variieren. Da sie aber alle unter der kreativen Leitung von Charlie Brooker entstehen, der auch viele der Folgen selbst schreibt, spielen sie bei genauerem Hinsehen alle in einem zusammenhängenden Universum. Somit sind Anspielungen auf ältere Folgen natürlich in das fiktionale Universum der Geschichten eingebettet.

Im Unterschied zu früheren Staffeln hält sich "Black Mirror" Staffel 5 etwas zurück mit den Easter Eggs. Und je nachdem, wem man im Internet anhört, finden Fans zwischen sechs und 48 Easter Eggs in der Staffel. Dabei sind viele Anspielungen dabei, wozu man wie Rick Deckard in “Blade Runner” das Bild einfrieren und es mehrmals vergrößern müsste, um den Verweis zu entziffern. Wir konzentrieren uns lieber auf diese fünf cleveren Easter Eggs:

1. SaitoGemu und TCKR darf man nicht trauen

In “Striking Vipers” spielen zwei alte Freunde aus College-Zeiten ein “Street Fighter”-ähnliches Spiel übers Internet. Hersteller des Games ist “SaitoGemu”. Dabei handelt es sich um dasselbe Unternehmen, das auch schon in der “Black Mirror” Staffel 3 Folge “Playtest” für das dort noch um einiges verstörendere Virtual Reality Spiel verantwortlich zeichnete. Die Hardware fürs Game in "Striking Vipers" stammt von TCKR. In der Folge “San Junipero” aus der dritten Staffel steckte TCKR hinter der täuschend echten Liebes-Simulation der Protagonistin.

2. Vorankündigung in “Bandersnatch”

In der “Black Mirror” Staffel 5 Folge “Smithereens” will ein verzweifelter Witwer den CEO einer Facbook-ähnlichen Social Media Plattform ans Telefon bekommen – und ist dafür bereit, einen seiner Mitarbeiter als Geisel zu nehmen. Dieser CEO heißt Billy Bauer und wird von Topher Grace gespielt. Über die Figur Billy Bauer hören wir aber schon in dem experimentellen “Black Mirror”-Film “Bandersnatch”, der vor Staffel 5 veröffentlicht wurde. Während einer Nachrichtensendung in der Folge kann man unten im Newsticker lesen: “Komitee des Senats befragt Smithereen CEO Billy Bauer über russische Bots”.

3. “The Sea of Tranquility” gibt es wirklich

In den Folgen “The National Anthem” und “Nosedive” ist die Rede von einer Fernsehsendung, die sich “The Sea of Tranquility” nennt. In der “Black Mirror” Staffel 5 Folge “Rachel, Jack, and Ashley Too” gibt es nun endlich ein Bild zur Sendung. Während einer Nachrichtensendung sieht man hinter dem Nachrichtensprecher ein Bild aus der Show, die verrät, dass es sich um eine Anime Sendung handelt.

4. Miley Cyrus singt “Anyone Who Knows”

Jede “Black Mirror” Staffel hat ihre Version des Songs “Anyone Who Knows What Love Is (Will Understand)” in einer der Folgen. Variationen des Songs gab es schon in “Fifteen Million Merits,” “White Christmas,” “Men Against Fire,” und “Crocodile.” Dieses Mal singt niemand geringeres als Miley Cyrus den Song in der Folge “Rachel, Jack, and Ashley Too”.

Hier der Song aus "Fifteen Million Merits"...

Black Mirror Song

5. Name-Dropping

Wer einen aufmerksamen Blick auf die vielen Displayflächen im Hintergrund der Handlung behält, der wird auch zahlreiche Eigennamen und Produktnamen finden, die sich auf frühere Folgen beziehen, u.a. Bandersnatch Theatre (Hinweis auf “Bandersnatch”), Fence’s Pizza (Hinweis auf “USS Callister” und “Crocodile”) oder Redfield Theatre (Hinweis auf “Playtest”).

Natürlich gibt es noch viele weitere Easter Eggs in “Black Mirror” Staffel 5. Diese fallen aber eher in die Kategorie: Wenn man viel Zeit hat, dann kann man immer weiter in den Fuchsbau eindringen. Wir hoffen indes, dass Charlie Brooker die verhaltene Rezeption seiner neuen Folgen verkraftet und sich mit frischeren Ideen für Staffel 6 wiedermelden wird.

Hier findet Ihr weitere Easter Eggs...

black mirror staffel 5 easter eggs

---

Aktuell testet Netflix diese neue Funktionen . So findest Du preisgekrönte Filme schneller auf Netflix . Die Konkurrenz schläft nicht: So wollen Amazon Prime Video, Apple TV+ und Disney+ die Macht übernehmen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen