Futurezone

Instagram: Was es ist und wie du es optimal nutzt

Was ist Instagram? Hier gibt es allgemeines Wissen und einige Tipps.
Was ist Instagram? Hier gibt es allgemeines Wissen und einige Tipps.
Foto: Getty Images / NurPhoto / Kontributor
Artikel von: Carla Hermel
Die Plattform ist in aller Munde, doch was ist Instagram eigentlich? Wir erklären die Struktur und die Funktionen der App und geben Tipps für den Umgang.

Viele wissen eventuell noch grob, was Facebook ist, doch fragen sich: was ist eigentlich Instagram? Hier findest du alles, was du über die Plattform und ihren Gebrauch wissen solltest.

Warum vergleichen wir uns eigentlich auf Instagram?
Warum vergleichen wir uns eigentlich auf Instagram?

Was ist Instagram?

Zuallererst ist Instagram eine App, auf der vor allem Fotos veröffentlicht werden. Die App erschien im Jahr 2010 und wurde 2012 von Facebook aufgekauft. Laut Statista hat Instagram nach Hochrechnungen etwa 1,2 Milliarden Nutzerinnen und Nutzer weltweit und ist somit auch eine der bekanntesten und beliebtesten Social-Media-Plattformen.

Was kann Instagram? Funktionen der App

Im Laufe der Jahre hat Instagram immer mehr Funktionen hinzugefügt, die für ein komplexes Nutzererlebnis sorgen. Als Instagram 2010 startete, war es lediglich möglich, Fotos im Quadratformat hochzuladen, einige Filter hinzuzufügen und eine Bildunterschrift und Hashtags zu hinterlegen.

Mittlerweile gibt es auf Instagram weit mehr als nur Privatpersonen, die Fotos teilen. Auf der App können auch Nachrichten geschrieben und kurze Videos (sogenannte Reels), längere Videos (IG-TV) und Storys gepostet werden. Storys sind Fotos, die deine Abonnenten und Abonnentinnen nur für 24 Stunden ansehen können und anschließend automatisch gelöscht werden.

5 Tipps für den Gebrauch von Instagram

Nachdem die Frage "Was ist Instagram?" beantwortet ist, hast du eventuell Lust bekommen, das Ganze einmal auszuprobieren. Damit dein Erlebnis optimal ist und es nicht peinlich, gruselig, deprimierend oder einfach nur langweilig wird, haben wir dafür ein paar Tipps parat.

#1 Was teile ich mit der Welt auf Instagram?

Nachdem du dir ein Profil erstellt hast, fragst du dich sicher, ob und was du auf der Plattform von dir preisgeben willst. Einige Menschen teilen ihr bloßes Aussehen und bloggen über Mode, Make-Up, andere werden aktivistisch und andere veröffentlichen Rezepte, teilen ihre Kunst oder sprechen über ihre Krankheiten oder Schwangerschaften.

#2 Freunde, Künstler:innen und Komiker:innen abonnieren

Instagram kann sich mit deinen Kontakten verknüpfen und schlägt auch regelmäßig Personen vor, die du eventuell kennst oder die dich interessieren könnten. Gefallen dir gewisse Personen des öffentlichen Lebens, kannst du sie auf Instagram suchen und konsumierst so den Content, den die Person selbst preisgeben will, anstelle von Paparazzi-Bildern und Boulevard-Artikeln.

#3 Privatsphäre beachten

In den Einstellungen kannst du ganz einfach festlegen, ob dein Profil privat oder öffentlich sein soll. Ist es öffentlich, kann jede Person dein Profil ansehen, egal ob sie dich abonniert hat oder nicht. Ist es privat, musst du erst bestätigen, dass die Person dir folgen und deine Fotos angucken darf. Außerdem ist zu empfehlen, den echten Namen und die Adresse niemals öffentlich zu machen, da das Stalking immens erleichtert.

#4 Auf die eigene Psyche achten

Instagram kann bei vielen Menschen dazu führen, dass sie sich hässlich fühlen oder denken, dass das Leben anderer deutlich aufregender und schöner sei. Dadurch, dass fast jeder Nutzer und fast jede Nutzerin sich nur von ihrer besten Seite zeigen und nur die tollsten Momente teilen, entwickelten schon einige Personen Selbstzweifel. Daher ist zu empfehlen, sich hin und wieder Pausen von Social Media zu nehmen und Acht auf seine psychische Gesundheit zu geben.

#5 Auf Instagram Werbung erkennen

Instagram ist mittlerweile auch ein großer Werbemarkt und oft kommt Werbung auch nicht als diese an. Empfehlt eine Person etwas auf Instagram, gucke besser genau, ob der Beitrag mit "Werbung" gekennzeichnet ist.

Während noch vor einigen Jahren nur Personen auf Instagram berühmt waren, weil sie allgemein sehr bekannt waren, so gibt es heute auch sogenannte "Influencer". Das sind Personen, deren Beruf Instagram ist und die jeden Tag neue Beiträge veröffentlichen und ihr Geld mit Werbung (sogenannte Product Placements) und eigenen Produkten (Merchandise) verdienen.

Die Optionen, um mit Instagram Geld zu verdienen, überschneiden sich bis auf das Streaming sehr mit TikTok. Hier erfährst du auch, wie viel Geld mit TikTok verdient werden kann. Außerdem fragt man sich, warum wir uns ständig bei Instagram vergleichen. Mittlerweile kann zudem eingesehen werden, wie aktiv du auf der Plattform bist und wie aktiv deine Abonnent:innen.

Quellen: Statista, eigene Recherche

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de