B2B 

Ebay: Geschäftsausblick enttäuscht Erwartungen der Investoren

Die Anleger hatten auf einen optimistischeren Ausblick gehofft.
Die Anleger hatten auf einen optimistischeren Ausblick gehofft.
Foto: AP/Ben Margot
Trotz steigender Nutzerzahl und mehr Transaktionen, sind die Investoren von Ebays Performance im ersten Quartal 2017 enttäuscht.

Die Online-Handelsplattform Ebay hat ihre Erlöse zu Jahresbeginn weiter gesteigert. Im ersten Quartal wuchs der Umsatz verglichen mit dem Vorjahreswert um vier Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar (2,1 Mrd. Euro), wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mitteilte.

Insgesamt wurden bei Ebay Transaktionen im Wert von 20,9 Milliarden Dollar abgewickelt, zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Nutzerzahl nahm im ersten Vierteljahr 2017 um zwei Millionen auf 169 Millionen zu.

Andere Erwartungen der Investoren

Dank einer hohen Steuergutschrift konnte der Überschuss aus dem fortgeführten Geschäft im Jahresvergleich auf eine Milliarde Dollar verdoppelt werden. Der bereinigte Gewinn sank hingegen um zwei Prozent auf 538 Millionen Dollar.

Obwohl die Zahlen die Erwartungen der Analysten übertrafen, geriet die Aktie nachbörslich zunächst unter Druck. Anleger hatten auf einen optimistischeren Geschäftsausblick gehofft. Ebay stellte für das laufende Quartal einen Umsatz von rund 2,3 Milliarden Dollar in Aussicht.

B2B 

Cobot: Hand in Hand mit Kollege Roboter

Foto: imago

Die Hannover Messe öffnet am kommenden Montag und durchleuchtet den aktuellen Stand der Industrie. Kann die Technik wirklich mehr Produktivität ermöglichen ohne Arbeitsplätze zu gefährden?

Mehr lesen