B2B 

Apple will seine Apps auf Fernseher von Samsung und Co. bringen

Bald könnten sich die Apple-Apps auf allen neueren Samsung-TVs wiederfinden.
Bald könnten sich die Apple-Apps auf allen neueren Samsung-TVs wiederfinden.
Foto: imago/UPI Photo
Nach Samsung haben nun weitere Hersteller von Fernsehern angekündigt, mit Apple zusammenzuarbeiten. Wir erklären dir, was die Kooperation bewirkt.

Die 2019er CES ist bereits angelaufen und die ersten Top-News reihen sich. So scheinen immer mehr Fernseherhersteller mit Apple zu kooperieren. Denn anstelle eines eigenen Fernsehers scheint der iPhone-Erfinder nun auf die Verbreitung seiner Apps auf den Smart TVs der Branchengrößen wie Samsung und LG zu setzen.

Apple erschließt neue Plattformen

Da die Set-Top-Box Apple TV noch immer nicht sehr verbreitet ist und die Aktion zum Akkutausch den Verkaufszahlen Apples massiven Schaden zufügte, scheint CEO Tim Cook sich nun an die Konkurrenz zu wenden. Nicht zuletzt wird auch das Verkaufsverbot der iPhones 7, 8 und X seitens Qualcomm bewirkt haben, dass sich der Konzern an die Größen der TV-Branche wendet, um neue Kooperationen auszuhandeln.

Samsungs 8K-Fernseher

Laut dem koreanischen Hersteller könnt ihr ab sofort die ersten 8K-Geräte erwerben. Für den gleichen Preis ließe sich allerdings auch ein preiswertes E-Auto finanzieren.
Samsungs 8K-Fernseher

Gigantische Fertigungskapazitäten, hochmoderne Bildtechnik und ausgefeilte Vertriebssysteme machen Samsung, LG, Sony und Co. zu den idealen Partnern, wenn es darum geht, die Apples Apps auf neue Plattformen auszuweiten. Amazon hat diese Chance bereits vor einiger Zeit für sich entdeckt. So finden sich Anwendungen wie Prime Video nicht nur auf dem Fire TV-Stick, sondern ebenso auf den Smart TVs bekannter Hersteller.

Samsung sieht sich als starker Verhandlungspartner

Dabei befindet sich Samsung gegenüber seiner Konkurrenz in einer besonders guten Verhandlungsposition: Wie das Handelsblatt berichtet, lässt sich dies nicht zuletzt auf die Chip- und Speicherproduktion sowie die Tatsache zurückführen, dass der südkoreanische Mischkonzern Marktführer auf dem Gebiet der Smartphones ist. Alleine in der Bundesrepublik liegt der Anteil der installierten Samsung TV-Geräte bei satten 40 Prozent.

Auch Leif Erik Lindner, Business Director bei Samsung Deutschland, ist sich der Marktmacht des Konzerns bewusst. "Wir verhandeln auf Augenhöhe", erklärte er im Gespräch mit dem Handelsblatt. Bei der neuen Kooperation nicht mitzumachen, sei ihm zufolge "keine Option". Die Hersteller LG und Sony wollen nun auch mitmischen und sich die Apps des Silicon Valley-Unternehmens auf ihre Geräte holen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen