B2B 

Riesiges Spendenaufkommen für Notre-Dame: Apple beteiligt sich an Wiederaufbau

Ein paar Karmapunkte in der Tasche: Apple-Chef Tim Cook kündigt eine Spende für die Notre Dame an.
Ein paar Karmapunkte in der Tasche: Apple-Chef Tim Cook kündigt eine Spende für die Notre Dame an.
Foto: Getty Images / Stephanie Keith
Mehr als 700 Millionen Euro sind für den Wiederaufbau der teilweise abgebrannten Notre-Dame in Paris zusammengekommen. Auch Apple spendet.

Apple-Chef Tim Cook kündigte an, für den Wiederaufbau der teilweise verbrannten Kathedrale Notre-Dame in Paris Geld zu spenden. „Wir trauern mit den Franzosen und denen auf der Welt, für die die Notre-Dame ein Symbol der Hoffnung ist. Wir sind glücklich, dass jeder in Sicherheit ist“, twitterte Cook am Dienstag. „Apple wird für den Wiederaufbau spenden, um das wertvolle Erbe der Notre-Dame für künftige Generationen zu erhalten.“ Wie hoch die Spende ausfällt, bleibt unklar.

Apple spendet Geld für die Notre-Dame

Die Ankündigung des Konzernchefs fällt mit den Spenden zusammen, die die drei reichsten französischen Familien versprachen: Mehr als 500 Millionen Euro planten die superreichen Familien, für die Restaurationsarbeiten zu geben.

Hinter den Geldgebern stecken Milliardärsfamilien, die unter anderem mit Luxusartikeln ein Vermögen angehäuft haben: die LVMH Gruppe, zu der Louis Vuitton gehört, der Modekonzern Kering und das für Kosmetikprodukte bekannte Unternehmen L‘Oréal.

Laut dem Nachrichtensender CNN hat die voraussichtliche Spendensumme für den Wiederaufbau der Notre Dame mittlerweile 700 Millionen Euro erreicht.

Ein Brand hatte die Kathedrale teilweise zerstört

Am Montagabend hatte der Dachboden des Pariser Wahrzeichens Notre-Dame Feuer gefangen und ist nur knapp der kompletten Zerstörung entgangen. Erst am Dienstagvormittag war der Brand unter Kontrolle und gelöscht. Bisher geht die Pariser Staatsanwaltschaft von einem Unfalls aus, weil nichts auf eine vorsätzliche Tat deute.

Das Feuer zerstörte den Vierungsturm in der Mitte des Dachs, aber die beiden Haupttürme konnten gerettet werden.

Bei mehreren Livestreams von der Brandkatastrophe hatte YouTube Infotafeln zu den Terroranschlägen vom 11. September eingeblendet, was unter Zuschauern zu Verwirrung führte.

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple spendet: vor zwei Jahren hatte der Tech-Konzern die Umsatzerlöse des Sondermodells iPhone 7 RED für den Kampf gegen die Immunkrankheit Aids gespendet.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen