B2B 

Ersetzt eine Drohne bald den Postboten bei deiner Amazon-Lieferung?

Mit Amazons Lieferdrohne wieder Postbote bald überflüssig. (Symbolbild)
Mit Amazons Lieferdrohne wieder Postbote bald überflüssig. (Symbolbild)
Foto: imago images/Panthermedia
Du bestellst regelmäßig bei Amazon? Bald könnte dein Paket nicht mehr von einem Boten geliefert werden. Das plant der Online-Händler.

Schnell ist der Warenkorb bei Amazon gefüllt und die Bestellung abgeschickt. Dann heißt es nur noch warten, bis die Lieferung endlich zu Hause eintrifft. Nun plant der Online-Händler eine Neuerung in seinem Lieferprozess. Eine Drohne soll zukünftig deine Amazon-Lieferung zustellen.

Amazon-Lieferung: Drohne statt Postbote

Jetzt darfst du dir natürlich nicht vorstellen, dass deine neuer Flachbild-Fernseher von einer Drohne ausgeliefert wird. Wie Amazon laut Welt mitteilt, wird das "Prime Air"-Fluggerät mit kleinen Bestellungen wie Zahnpasta oder Rasierern beginnen.

Der Online-Händler arbeitet schon seit einigen Jahren an der Drohnentechnik. Diese wurde nun von dem dafür zuständigen Manager Jeff Wilke bei einem Event in Nevada präsentiert. Dabei handelte es sich um eine optimierte Version der Drohne. Schon 2013 führte Amazon-Chef Jeff Bezos einen Prototyp der Lieferdrohne vor.

Das kann die Amazon Lieferdrohne:

  • Die Drohne kann 24 Kilometer weit fliegen,
  • bis zu 2,3 Kilogramm schwere Pakete transportieren
  • und diese innerhalb von 30 Minuten ausliefern.

Bislang ist allerdings noch unklar, wann der Amazon-Lieferservice per Drohne starten soll. "Prime Air" wurde seither nur in Großbritannien getestet. Einem Kunden wurden ein "Fire-TV"-Stick und eine Tüte Popcorn innerhalb von 13 Minuten zugestellt, twitterte Bezos.

Neben den Lieferdrohnen plante Amazon 2018 auch Drohnen, die Elektroautos während der Fahrt auftanken können. Besitzt du selbst eine Drohne, solltest du beim Einsatz auf folgende Dinge achten.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen