B2B 

Wie gut ist die Handy-Reparatur? Stiftung Warentest verrät's

Das sagt Stiftung Warentest zur Handy-Reparatur von Dienstleistern.
Das sagt Stiftung Warentest zur Handy-Reparatur von Dienstleistern.
Foto: iStock/praetorianphoto
Stiftung Warentest nahm verschiedene Handy-Reparatur-Dienste unter die Lupe. Das ist das Ergebnis.

Bei der Handy-Reparatur kann so einiges schiefgehen. Deswegen vertrauen viele Smartphone-Nutzer ihr Gerät speziellen Dienstleistern an, statt zu versuchen, selbst herumzuwerkeln. Stiftung Warentest stellte diese nun auf die Probe.

Handy-Reparatur: Das wurde getestet

Um die Handy-Reparatur auf Herz und Nieren zu testen, sendete Stiftung Warentest an insgesamt acht Online-Dienstleister und Werkstätte sowie zwei Hersteller jeweils drei Handys, die etwa drei bis vier Jahre alt waren. Sie alle hatten denselben Schaden: Die Smartphones hatten einen kaputten Bildschirm und eine defekte Kopfhörerbuchse.

Handy-Reperatur: Das Ergebnis

Laut der Zeitschrift "test" (Ausgabe 4/2020), wie t-online berichtet, sind die Ergebnisse von Stiftung Warentest wie folgt: Die schnellsten Handy-Reperatur-Dienste behoben den Schaden der Smartphones im Durchschnitt innerhalb von vier Tagen. Die langsamsten brauchten durchschnittliche 17 Tage. Ein Dienstleister brauchte sogar ganze 46 Tage und sendete das Smartphone nicht repariert zurück.

Doch auch die anderen Anbieter enttäuschten offenbar: Einige verbauten minderwertige Displays oder schickten die Handys beschädigt zurück. Leider überzeugten sie auch preislich nicht: Knapp die Hälfte hielt sich an die eigenen Kostenvoranschlägen. Dabei waren einige so teuer, dass sich statt einer Handy-Reparatur ein neues Handy gelohnt hätte. Die Kosten reichten somit an den Marktneupreis des kaputten Smartphones ran.

Das Fazit zur Handy-Reperatur

Laut Stiftung Warentest lohnt sich de Handy-Reparatur aus finanzieller Sicht eher, je neuer und teurer das Smartphone ist. Auch der Grad der Schädigung spielt eine Rolle. Bei folgenden Defekten wird angeraten, lieber ein neues Gerät zu kaufen:

  • Wackelnde Tasten
  • Rechenkraft reicht für einige Apps nicht mehr
  • Handy hat schon lange keine Software-Updates erhalten

Außerdem ist es sinnvoll sich zu erkundigen, ob der Hersteller selbst Handy-Reparaturen anbietet. Du willst dein Handy selber reparieren? Dann sind diese Tools unerlässlich. Bei diesen drei Android-Smartphones geht das am besten. Und dieses Gerät macht es dir besonders leicht.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen