B2B 

Coronavirus-Impfstoff: Elon Musk baut Fabriken in Deutschland

Elon Musk will in Deutschland Mikrofabriken für den Coronavirus-Impfstoff von CureVac bauen.
Elon Musk will in Deutschland Mikrofabriken für den Coronavirus-Impfstoff von CureVac bauen.
Foto: imago images / Xinhua
Elon Musk plant offenbar den Bau neuer Fabriken in Deutschland. Sie sollen den Coronavirus-Impfstoff von CureVac produzieren.

In Zuge seiner Zusammenarbeit mit dem mit dem Tübinger Pharmaunternehmen CureVac ist Elon Musk am Dienstag in Deutschland eingetroffen. Hierzulande will der Unternehmer Mini-Fabriken errichten, die die Produktion des Coronavirus-Impfstoffs voranbringen sollen. Nun hat auch der Tesla-CEO selbst tiefere Einblicke in seine Pläne gegeben.

Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär
Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär

Elon Musk will Fabriken für Coronavirus-Impfstoff bauen

"Im Prinzip denke ich, dass synthetische RNA (und DNA) ein erstaunliches Potenzial hat. Das macht die Lösung vieler Krankheiten im Grunde genommen zu einem Software-Problem", schreibt Elon Musk in einem Tweet zum Coronavirus-Impfstoff. "Tesla baut als Nebenprojekt RNA-Mikrofabriken für CureVac und möglicherweise andere."

Bis Mittwoch noch soll der Tech-Pionier in Deutschland verweilen. Auf dem Plan steht neben den Mikrofabriken für den Coronavirus-Impfstoff von CureVac mitunter auch die Tesla-Gigafactory in Grünheide. Von dem Tübinger Arzneimittel hat sich derweil etwa die EU-Kommission bereits rund 405 Millionen Dosen gesichert, die Bundesregierung war bereits Mitte Juni mit über 343 Millionen Euro bei dem biopharmazeutischen Unternehmen eingestiegen.

Die vielfältigen Pläne des Elon Musk

Es bleibt zu hoffen, dass Elon Musk zumindest mit den Mikrofabriken nicht den Behauptungen vieler Tesla-Kritiker gerecht wird. Immerhin wird immer wieder bemängelt, der Autobauer lege keinen allzu hohen wert auf hochwertige Verarbeitung. Zuletzt verlor etwa ein Tesla-Auto während der Fahrt sein Lenkrad. Darüber hinaus arbeitet Elon Musk an eigenem Internet – mit unumkehrbaren Folgen.