B2B 

Elon Musk: Diese Tesla-Entwicklung bereut selbst er

Über eine tesla-News zum kürzlichen Tesla Battery Day ist Elon Musk mehr als enttäuscht.
Über eine tesla-News zum kürzlichen Tesla Battery Day ist Elon Musk mehr als enttäuscht.
Foto: PHILIP PACHECO/AFP via Getty Images
Tesla-Chef Elon Musk ist regelrecht wütend. Eine Tesla-News schlägt dem eigentlich erfolgreichen Großunternehmer schwer auf die Stimmung.

Elon Musk ist ein stolzer Unternehmer, der sich zurecht Erfolg auf die Fahne schreiben darf. Eine kürzliche Entwicklung, die Tesla und den Tesla Battery Day betrifft, gefällt dem Unternehmer jedoch gar nicht. Er empfindet diese Tesla-News sogar als "traurig".

Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär
Elon Musk: Verrückte und verblüffende Fun Facts zum Tech-Milliardär

Traurige Tesla-News: Deshalb ist Elon Musk enttäuscht vom Tesla Battery Day

Was Elon Musk enttäuscht hat, ist nicht etwa sein kürzlich veranstaltetes Event, der Tesla Battery Day, selbst: Der Tesla-Chef hält es für "traurig", wie dieses Ereignis von den Medien aufgegriffen wurde. Wie Electrek berichtet, sollen diese seiner Ansicht nach zu wenig Wertschätzung für Fertigung und Produktion aufbringen.

In einem Podcast-Interview mit Kara Swisher, die dieses anscheinend auch nachbearbeitet hat, soll sich Elon Musk über die Berichterstattung zum Tesla Battery Day beschwert haben: "Die Abdeckung des Events durch die Presse war traurig. Der größte Teil der Berichterstattung war eine traurige Reflektion ihres Verständnisses, wirklich", zitiert Electrek Musk zu den Tesla-News.

Elon Musk räumt eigene Schuld an schlechten Tesla-News ein

Dafür, dass die Tesla-News am Ende so wenig zufriedenstellend für Elon Musk und den Tesla Battery Day erfolgt sind, übernimmt der Unternehmer jedoch auch eine eigene Verantwortung. Immerhin erklärte er, er habe nicht in vollem Maße versucht, andere zu überzeugen, und die Ergebnisse sprächen nun für sich. Im Anschluss jedoch schimpfte er darüber, wie wenig Produktion und Herstellung gewürdigt würden.

"Das ist etwas, von dem der normale Mensch keine Ahnung hat. Schlaue Leute an der Wall Street haben nicht den leisesten Schimmer von Produktion und wie schwierig sie ist. Sie denken, sobald du einen Prototypen entwickelt hast, ist das der harte Teil der Arbeit und alles andere ist triviales Kopieren. Es ist nicht so. Das ist vielleicht ein Prozent des Problems. Herstellung im Großformat, besonders einer neuen Technologie, ist zwischen 1.000 und 10.000 Prozent schwerer als der Prototyp."

Der Tesla Battery Day wurde erst vor wenigen Tagen veranstaltet. Dort verkündete Elon Musk unter anderem unerwartete Tesla-News. Nur kurz vorher brachte eine Aussage von Elon Musk die Tesla-Aktie zum Absturz.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen