B2B 

Tesla Model X: Elon Musks neue Strategie führt zu Produktionsstopp

Das Tesla Model X und Tesla Model S kommen nicht so gut an. Darum ändert Elon Musk seine Strategie.
Das Tesla Model X und Tesla Model S kommen nicht so gut an. Darum ändert Elon Musk seine Strategie.
Foto: imago images / Future Image
Das Tesla Model X und das Tesla Model S sind einige der bekanntesten Elektroautos auf dem Markt. Jetzt aber kam es zum Produktionsstopp der Fahrzeuge. Elon Musks neue Strategie verursachte ihn. 

Für über zwei Wochen geht gar nichts mehr. Das ist die Ansage von Tesla-Chef Elon Musk an seine Mitarbeiter. Überraschend wurde die Produktion von Tesla Model X und Tesla Model S gestoppt. Auch wenn man firmenintern von einer Pausierung spricht, gibt diese Entscheidung Insidern doch zu denken. Zwar wolle man das erklärte Jahresziel von 500.000 verkauften Teslas trotzdem schaffen, die Firma will mit dem Arbeitsstopp aber Elon Musks neuer Strategie und neuem Fokus gerecht werden.

Tesla
Tesla

Tesla Model X und Tesla Model S nicht in Produktion wegen schwacher Nachfrage

Es sind nicht mehr viele Wochen bis zum Ende von 2020. Und das Jahresziel von einer halbe Million verkauften Elektrofahrzeugen bis dahin wollen die Mitarbeiter von Tesla doch um jeden Preis erreichen. Umso kurioser dass es nun zu einem Produktionsstopp für das Tesla Model X und Tesla Model S kam. In einer Mail von Elon Musk an seine Mitarbeiter ist bei CNBC nachzulesen, dass die Nachfrage gerade höher sei als es die Produktionskapazitäten von Tesla hergeben würden.

Doch die Nachfrage scheint sich nicht auf das Tesla Model X und das Tesla Model S zu beziehen. Denn die Herstellung dieser hochpreisigen Fahrzeuge soll zwischen dem 24. Dezember 2020 und 11. Januar 2021 erst einmal pausieren. Weit gefragter unter Käufern scheinen das Model 3 und das Model Y zu sein. Darum wird der Fokus auf diese Elektroautos gelenkt und die betroffenen Mitarbeiter der Model-S- und -X-Produktion mit einer Woche bezahlter Auszeit und verbleibenden Urlaubstagen versorgt.

Trotzdem müssen sie fünf Tage unbezahlt pausieren oder suchen sich in den anderen Teilen der Produktion für die Übergangszeit eine Beschäftigung. Die Menge der betroffenen Mitarbeiter wurden nicht genannt.

Das Tesla Model X steht immer wieder in der Kritik. Bei diesem Taxi-Unternehmen stand das Tesla Model X dank vieler Macken öfter in der Garage als auf der Straße. Aber so schummelt das Unternehmen manchmal bei der Reichweite von Tesla. Ungeachtet der kritik expandiert Tesla weiter. Könnte Tesla auch Daimler übernehmen?

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen