Schon zu Beginn der Entwicklung von Automobilen um das Jahr 1900 herum spielten Elektroautos eine wichtige Rolle, später aber schwächte diese stark ab. Erst seit einigen Jahren erleben wir ein abermaliges Aufflammen dieses Trends, der sich vor allem aus der wachsenden Relevanz von Umwelt- und Klimazielen ableitet. Ganz vorne mit dabei ist der US-Konzern Tesla. Insbesondere die Tesla-Autos nehmen bei der Elektromobilität eine Vorreiterrolle ein.

Tesla

Der US-amerikanische Autobauer Tesla wurde im Juli 2003 von den Unternehmern Martin Eberhard und Marc Tarpenning gegründet. Erst 2004 übernahm Elon Musk die Rolle des Aufsichtsratsvorsitzenden und wurde bald zu einer wichtigen Figur in der Außenwirkung des Konzerns.

Tesla-Autos im Höhenflug

Alleine im März wurde Teslas Model 3 in Deutschland 3.699 mal verkauft. Damit hängt er das Konkurrenzprodukt aus dem Hause Volkswagen, den VW e-Up! ab, der lediglich 3.599 Verkäufe erreichte. Auf dem dritten Platz liegt mit 3.237 Verkäufen Hyundai mit dem Kona EV. Wenngleich sich das Tesla-Auto unter den Elektroautos den ersten Platz sicherte, ist VW aber modellübergreifend die erfolgreichste EV-Marke.

Auch in Frankreich (4.524) und den Niederlanden (341) sicherte sich der US-amerikanische Autobauer mit dem Model 3 die meisten Verkäufe. Auf die zweiten und dritten Plätze wurden TheNextWeb zufolge Hersteller wie Peugeot und Renault in Frankreich beziehungsweise Volvo und Volkswagen in den Niederlanden verbannt.

Obwohl Unternehmen wie VW, Peugeot und Hyundai, aber auch BMW und viele andere im Bereich der Elektromobilität nicht mit Teslas Model 3 mithalten. Der Erfolg des Elektroautos lässt sich natürlich durch die Bekanntheit und Aktivitäten des CEOs Elon Musk vereinfachen, allerdings reicht das allein längst nicht für 3.699 Kaufentscheidungen bei Elektroautos aus.

Vor- und Nachteile eines Tesla

Die Vorteile eines Tesla Model 3 scheinen unabstreitbar. Nicht nur ist das Elektroauto vergleichsweise günstig, es profitiert darüber hinaus auch noch von den regelmäßigen Software-Updates, mit denen der Konzern seine Flotte aufzuwerten versucht. Auf der anderen Seite können selbst kleine Pannen die Reparaturkosten eines Teslas in die Höhe schnellen lassen, ein Problem, mit dem aber auch andere Marken zu kämpfen haben.

Übrigens: In China mussten Tesla-Autos dem Erfolg des HongGuang Mini EV von Wuling weichen.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.