Nerds, die in Kapuzenpullis, Headsets und Joysticks in Kellern hocken und zocken? Dieses Bild über Videospieler wird gerade überholt. Nicht nur wird der E-Sports immer professioneller und beliebter – bald könnte er sogar als olympische Disziplin anerkannt werden. Auch das Interesse an der Fitness und Gesundheit der E-Sportler nimmt zu.

Wissenschaftler der Deutschen Sporthochschule in Köln etwa beschäftigen sich damit und meinen: Die Spieler müssen besser essen und sich mehr bewegen. Das Berliner Start-up Runtime wiederum will den Gamern das stundenlange, kräftezehrende Videospielen durch Nahrungsergänzungsmittel erleichtern. Pulver-Shakes und Energieriegel sind es, die Pizza, Döner, Red Bull und Cola ersetzen sollen.

Mit Shakes die E-Sports-Szene aufmischen?

Wenn den E-Sportlern also beim Zocken keine Zeit zum Kochen bleibt, der Junk Food-Konsum aber gleichzeitig gesenkt werden soll, sollen die Runtime-Produkte zum Einsatz kommen. Im März 2018 erst hatte das Start-up einen siebenstelligen Beitrag von Investoren erhalten. Wie es die E-Sports-Szene umkrempeln will, lest ihr hier.

Es könnte der Anfang eines Industriezweigs sein, der in der Fitnessbranche mit Proteinshakes zum Muskelaufbau für Kraftsportler bereits etabliert ist. Deshalb haben wir von futurezone uns überlegt, die Produkte auszutesten.

Unser Redakteur Jan Pförtner hat sich Shakes und Riegel von Runtime bestellt. Vier Tage lang wird er sie essen und testen. Die Frage ist: Kann man davon leben? Und was tun die Zutaten mit dem Körper? Hilfe holt er sich dafür von Runtime selbst sowie von einem Allgemeinmediziner, Zahnarzt und einem Endokrinologen. Endokrinologie ist die Lehre von Hormonen und Stoffwechsel. Auch die Behandlung von Diabetes fällt darunter. Täglich misst Jan seinen Blutzuckerspiegel mit einem speziellen Sensor, den er direkt am Körper trägt.

Am Montag geht es dann los. Schaut auf unserer Facebook-Seite vorbei, um im Videotagebuch Jans täglichen Zustand mitzuverfolgen. Ein Fazit mit der Einschätzung der Spezialisten gibt es dann am Ende in Video- und Textformat. Bleibt also dran, auch wir sind gespannt.

Mehr auf unserer Themenseite #Esports und hier:

Neueste Videos auf futurezone.de