Manchmal muss es einfach nur ein Laptop ohne viel Schnickschnack sein. Das Gute: Die Modelle gibt es auch. Und sie kosten sogar unter 200 Euro. Günstige Laptops unter 200 Euro sind vor allem für Einsteiger oder Schüler:innen geeignet, die auf Gaming, Bild- und Videobearbeitung verzichten können. Die besten drei Modelle stellen wir dir hier vor.

Günstige Laptops unter 200 Euro – lohnt sich der Kauf?

Wer einen günstigen Laptop unter 200 Euro anstrebt, sollte keinen Performance-Überflieger erwarten. Auf starke Grafikkarten musst du verzichten, die lassen nämlich den Preis eines Laptops in die Höhe schnellen. Wer an dieser Ecke spart, nimmt sich die Chance, 3D-Spiele zu spielen. Surfen, Textverarbeitung und die gängigsten Programme funktionieren auf den günstigen Modellen aber trotzdem hundertprozentig.

Günstige Laptops unter 200 Euro sind empfehlenswert, wenn Kinder oder Jugendliche den Start in die Medienwelt wagen. Solide Laptops haben ihren Preis – aber nicht immer einen extrem hohen. Das sind unsere Preis-Leistungssieger.

Lenovo IdeaPad 3

Laptops unter 200 Euro gibt es auch von hochkarätigen Unternehmen wie Lenovo. Das IdeaPad 3 in der Farbe Onyx Black ist ein Chromebook mit 11-Zoll-Bildschirm. Der Vorteil: Der Laptop ist dünn und klein. Er passt damit gut in jede noch so kleine Tragetasche. Dank HD-Display und dualen 2-Watt-Stereo-Lautsprechern verspricht Lenovo tolle Streaming-Erlebnisse. Mit an Bord: eine 720-Pixel-Webcam, Bluetooth und ein USB-C-Anschluss. Der Akku des günstigen Laptops hält laut Hersteller zehn Stunden.

Fazit: Bewertungen zufolge eignet sich der Laptop hauptsächlich für Basic-Aufgaben am Laptop. Der kleine Bildschirm irritiert und ist für die Dauernutzung ungeeignet. Aber: Das kleine Paket ist für kleine Daily-To-dos wie Hausaufgaben, Recherchen oder zum Videostreamen durchaus geeignet. Auf Amazon gibt es 3,6 von 5 Sternen.

P1 von LincPlus

Der P1 von LincPlus besticht durch ein großes 13,3-Zoll- Display und den leistungsstarken Prozessor Intel Celeron Gemini N4000. Der Arbeitsspeicher liegt bei vier Gigabyte, die Festplatte kann von 64 Gigabyte auf insgesamt 512 GB erweitert werden. Das macht das P1 interessant, wenn du einen günstigen Laptop unter 200 Euro mit genügend Speicherplatz für Dateien aller Art suchst. Die Akkulaufzeit liegt zwischen sechs und acht Stunden. Zurzeit kostet der Laptop gerade etwas über 200 Euro. Der Preis schwankt. Wer einen Glücksgriff wagt, kann ihn sogar unter 200 Euro ergattern.

Fazit: Bei über 1.000 Bewertungen auf Amazon erreicht der Laptop 4,1 von 5 Sternen. Das ist solide für die Preisklasse. Kund:innen betonen, dass Office-Anwendungen flüssig laufen und auch WLAN-Verbindungen stabil seien. Einige betiteln es sogar als bestes Low-Budget-Gerät für sparsame Student:innen und Schüler:innen.

Simbans TangoTab

Ein 2-in-1-Laptop für 180 Euro klingt verlockend. Das Tablet mit Tastatur von Simbans verfügt über 64 Gigabyte Speicherkapazität, WiFi, Bluetooth und GPS. Der 10-Zoll-Bildschirm lässt sich mit einer abnehmbaren Tastatur zu einem günstigen Laptop unter 200 Euro verbinden. Laut Hersteller soll die IPS-HD-Bildschirmauflösung schön knackig sein. Für Arbeitswütige sind Office-Anwendungen wie Word und Excel bereits vorinstalliert.

Fazit: Auf Amazon bezeichnen Kund:innen das Gerät als Preis-Leistungs-Schnapper. Allerdings zeigen sich auch einige kleine Mängel. Der Akku entlade schnell und das Aufladen brauche seine Zeit. Dafür zeige sich der günstige Laptop aber als robust und leistungsstark im Daily Business für gelegentliche Nutzer.

Es muss nicht immer teuer sein

Klar, kein Laptop der Welt unter 200 Euro wird mit mittel- oder hochpreisigen Notebooks konkurrieren können. Fürs Surfen ab und an oder kleinere Arbeiten reichen die günstigen Modelle aber definitiv. Abstriche werden in der Performance und Nutzung fürs Gaming dennoch gemacht. Aber das sollte Käufer:innen bewusst sein, wenn sie zu einem günstigen Laptop unter 200 Euro greifen.

Hier liest du, wie viel Arbeitsspeicher du eigentlich benötigst. Auch interessant: iPhone 12 und iPhone 13 im direkten Vergleich. Warum ein Wechsel vielleicht weniger sinnvoll ist als gedacht.

Quellen: Amazon, eigene Recherche

Die mit „Anzeige“ gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Die verlinkten Angebote stammen nicht vom Verlag. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, erhält die FUNKE Digital GmbH eine Provision von dem betreffenden Online-Shop. Für dich als Nutzer:in verändert sich der Preis nicht, es entstehen für dich keine zusätzliche Kosten. Die Einnahmen tragen dazu bei, dir hochwertigen, unterhaltenden Journalismus kostenfrei anbieten zu können.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.