Digital Life 

Nase voll von Netflix? So kündigst du dein Abo

Bye, Bye: Du willst Netflix kündigen? Wir begleiten dich mit unserer Anleitung bei dem Vorhaben.
Bye, Bye: Du willst Netflix kündigen? Wir begleiten dich mit unserer Anleitung bei dem Vorhaben.
Foto: imago images / MiS
Du hast genug von Netflix? Dann gibt es nur noch eine Möglichkeit: Netflix kündigen. Wir haben eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für dich.

Du möchtest Netflix den Rücken zukehren und fortan entweder nur noch die Dienste anderer Streaming-Anbieter wie Amazon Prime Video oder Sky in Anspruch nehmen? Oder du hast sogar DVDs und Blu-rays wieder für dich entdeckt? Dann ist deine Entscheidung offenbar gefallen. Deswegen verraten wir dir hier, wie du Netflix kündigen kannst.

Netflix kündigen: So geht's

Wenn du es dir also gut überlegt hast, Netflix zu kündigen und du nicht mehr an den exklusiven Inhalten des Streaming-Dienstes interessiert bist, dann hast du Glück: Der Plattform kannst du nämlich ohne Angabe von Gründen und von jetzt auf gleich den Rücken kehren.

Es reicht aber nicht aus, dich einfach bei Netflix auszuloggen oder die App zu löschen, wenn du Netflix kündigen willst. Wenn du deine Mitgliedschaft beenden möchtest, musst du wie folgt vorgehen:

  • Öffne Netflix.
  • Gib deine E-Mail-Adresse und Passwort ein. Klick anschließend auf "Einloggen".
  • Wähle ein Profil aus.
  • Jetzt bist du in deiner Übersichts-Seite. Fahr mit der Maus über deinen Name oben rechts.
  • Daraufhin öffnet sich ein Drop Down-Menü. Klicke hier auf “Ihr Konto”.
  • Dadurch öffnen sich die Kontoeinstellungen. Betätige die Schaltfläche “Mitgliedschaft kündigen”.
  • Zuletzt bestätigst du deine Kündigung, in dem du auf “Kündigung abschließen” klickst.

Kündigst du Netflix vor Laufzeitende, so kannst du den Streaming-Dienst noch bis zum Ende des aktuellen Abrechnungszeitraums nutzen. Denk aber an Folgendes: Teilst du dein Konto mit anderen, so gebe ihnen vor deiner Kündigung Bescheid.

Außerdem musst du bedenken, dass du Netflix nur kündigen kannst, wenn du auch diejenige Person bist, über welche die Rechnung läuft. Wird das Geld für das Abonnement also nicht über dein Konto abgebucht, sondern über deinen Rechnungsstellungspartner, musst du mit ihm besprechen, dass du Netflix nicht mehr nutzen möchtest.

Netflix-Konto wieder reaktivieren

Hast du Netflix gekündigt, willst dein Konto aber nach einer gewissen Zeit reaktivieren, hast du Glück: Der Streaming-Dienst speichert deinen Titelverlauf auch nach der Konto-Schließung noch für zehn Monate. Kommst du also innerhalb dieses Zeitraums zurück, dann kannst du genau dort weitermachen, wo du aufgehört hast.

Weitere Streaming-Dienste gefällig?

Du willst Netflix kündigen, bist aber anderen Streaming-Diensten nicht abgeneigt? Wenn du Amazon Prime Video nutzt, kannst du dein Streaming-Erlebnis mit diesen Tricks verbessern. Das musst du beachten, wenn du bei Amazon Prime Filme kaufen möchtest. So umfangreich ist die Sky Q-Senderliste. Dort verstecken sich viele Schätze. Diese Netflix-Alternative bietet ein großes Angebot zu einem kleinen Preis. Und diese fünf Streaming-Apps sind Netflix und anderen derzeit großen Streaming-Plattformen ohnehin in einem Punkt überlegen.

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Black Week - Alle wichtigen Infos zum Schnäppchen-Event

Beschreibung anzeigen