Die Zahl der Fernsehgeräte in Deutschland wächst trotz der zunehmenden Popularität von PC, Smartphone, etc. weiter. Inzwischen macht laut der Verbraucherzentrale Thüringen Unterhaltungselektronik über zehn Prozent des Stromverbrauchs eines Haushaltes aus. Fernseher werden häufiger benutzt und nach dem Gebrauch nicht korrekt ausgeschaltet.

Größe und Verbrauch hängen direkt zusammen

„Logisch, dass sich der Strombedarf zur Größe des Gerätes direkt proportional verhält“ – Denkst du dir wahrscheinlich, aber was du an deinem Gerät für Einstellungen vornimmst, beeinflusst den Verbrauch ebenfalls maßgeblich. Die Bildschirmhelligkeit kann der größte Verbraucher sein, den du nach dem Kauf in den Einstellungen noch anpassen kannst. Die Bauweise stellt ebenso einen wichtigen Faktor dar, dazu kannst du im folgenden Absatz mehr erfahren.

Verschiedene Bauweisen und Gadgets und wie diese den Verbrauch beeinflussen

Wer einen Fernseher mit geringem Stromverbrauch sucht, kann gleich beim Kauf darauf achten, ein OLED-Gerät zu erstehen. Diese Geräte funktionieren ohne Hintergrundbeleuchtung und konsumieren damit automatisch weniger Strom. Ein UHD- oder LCD-Gerät hingegen frisst deutlich mehr Energie, speziell die UHD- und 4K-Geräte machen einen großen Unterschied. Ein herkömmlicher Full-HD-Fernseher bildet die Brücke zwischen Leistung und Verbrauch.

Jedes Extra-Gerät, ob integriert oder nicht, hat einen zusätzlichen Strombedarf. Gemeint sind alle möglichen Anschlüsse von Sat über Kabel bis hin zu DVB-T-Receiver oder DVD-Player. Sie alle erhöhen den Stromverbrauch. Allerdings ist es stromsparender, wenn diese Gadgets und Extras bereits in das Gerät integriert sind und nicht einzeln erworben werden. Ein TV-Gerät, dass alle Funktionen in sich vereint, sieht sauberer aus, verursacht keinen Kabelsalat und ist garantiert mit seinen Features kompatibel.

Nicht den Standy-Modus verwenden

Deine Bequemlichkeit kostet dich wahrscheinlich hochgerechnet pro Jahr sehr viel Strom und damit Geld. Wenn du den Fernseher ausschaltest, mach dir die Mühe von der Couch aufzustehen und schalte das Gerät komplett aus. Ja, du musst danach, um es einzuschalten, wieder zum Gerät laufen bevor du endlich auf die Couch darfst, aber denk an das Geld, das du dabei sparst.

Fazit: Wie kann ich bei meinem Fernseher schnell Strom sparen?

  1. Beim Kauf auf die Kennzeichnungen achten, Verkäufer nach Stromverbrauch fragen (Bautyp, Funktionen, etc.).
  2. Größe des Bildschirms beachten.
  3. Lieber eingebaute Extras als einzeln dazugekaufte.
  4. Statt Standby-Modus das Gerät ganz ausschalten/Stecker ziehen.

Neueste Videos auf futurezone.de