Digital Life 

Der Umwelt zu Liebe: Britische Post bestellt E-Vans

So sieht der E-Van von Arrival aus.
So sieht der E-Van von Arrival aus.
Foto: Royal Mail
Die Royal Mail in London hat am Mittwoch die ersten neun E-Vans bestellt, mit denen künftig die Post ausgeliefert werden soll.

Neun kommerzielle E-Lastwagen der Autofirma Arrival aus Oxfordshire sind demnächst im Raum London im Einsatz, um die Post auszuliefern. Die Reichweite der E-Trucks beträgt rund 100 Meilen (rund 160 Kilometer). Die E-Trucks sind die ersten Fahrzeuge, die von Arrivals neuem Werk geliefert werden. In Banbury will das Unternehmen künftig 50.000 E-Fahrzeuge pro Jahr erzeugen und zwar ausschließlich mit Robotern.

Ab Dezember im Einsatz

Die E-Trucks der Royal Mail sollen ab Dezember im Einsatz sein, Royal Mail wird auch ein paar Ladestationen innerhalb von Großbritannien einrichten. Insgesamt fährt die britische Post mit einer Flotte von 49.000 Fahrzeugen – neun E-Trucks seien daher nur ein erster Schritt, wie engadget berichtet.

Auch Deutsche Post setzt auf Elektrofahrzeuge

Die Post in Deutschland setzt schon seit einigen Jahren verstärkt auf elektrischen Vortrieb. Laut der Website der Post sind aktuell neben rund 10.500 e-Bikes und e-Trikes auch schon rund 2.500 der in Eigenregie entwickelten Street-Scooter Ausliegerungswagen im Einsatz.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen