Digital Life 

Lieber iPhones statt Porno: Pornhub meldet User-Schwund zur Keynote

Wie auch im vergangenen Jahr, verzeichnete die Seite während der Keynote einen signifikanten Rückgang bei Apple-Usern.
Wie auch im vergangenen Jahr, verzeichnete die Seite während der Keynote einen signifikanten Rückgang bei Apple-Usern.
Foto: Pornhub
Während Apple die neuen iPhones präsentiert hat, wurden über Apple-Geräte deutlich weniger Pornos konsumiert als für gewöhnlich.

Die Erwachsenenunterhaltungsplattform Pornhub hat eine Statistik veröffentlicht wonach der Traffic auf der Pornoseite, der über Apple-Geräte kommt, während der iPhone-Präsentation vergangenen Dienstag spürbar zurückgegangen ist. Zahlreiche iPhone-Fans haben demnach den Livestream des Apple-Events den #NSFW-Inhalten vorgezogen.


Der Traffic über iOS- bzw. MacOS-Geräte ist zwischen acht und zwölf Prozent zurückgegangen, der Traffic über den Safari-Browser um acht Prozent. Bei der Präsentation des iPhone 7 vergangenes Jahr verzeichnete Pornhub ähnliche Rückgänge.

Ungewöhnliche Aktionen

PornHub ist in der Vergangenheit immer wieder mit außergewöhnlichen Diensten und Aktionen aufgefallen. Außerdem veröffentlicht die Online-Plattform regelmäßig ähnliche, medienwirksame Statistiken.

Das könnte auch interessant sein:

Digital Life 

Wenn Computer auf Pornos abfahren

Was kommt dabei heraus, wenn man es einer Maschine ermöglicht, sexuelle Fantasien "auszuleben"? Eine Video-Installation des britischen Künstler Jake Elwes gibt Einblicke.

Mehr lesen