Digital Life 

Mach dein Handy augenblicklich schneller: Es braucht nur eine dieser 7 Einstellungen

Willst du dein Handy schneller machen, sind nur wenige Einstellungsänderungen nötig.
Willst du dein Handy schneller machen, sind nur wenige Einstellungsänderungen nötig.
Foto: Pexels
Dein Smartphone ist noch gar nicht so alt, aber schon unheimlich langsam? Kein Problem, mit nur wenigen simplen Einstellungsänderungen machst du deinem Handy sofort Beine.

Nicht nur Menschen werden träge, auch Smartphones können aus verschiedenen Gründen "faul" werden. Das ist aber nicht weiter schlimm, denn um dein Handy schneller zu machen, sind nur die folgenden sieben Handgriffe nötig.

Wie kann ich mein Handy schneller machen?

Warum viele neue Smartphones schnell langsamer werden, ist fix erklärt: In den meisten Fällen liegt es am zugemüllten Speicher. Deshalb ist die Mutter aller Hinweise auch keine Unbekannte: Lösche regelmäßig Daten, die du nicht mehr brauchst oder lagere sie auf externe Speichermedien aus. Was dir sonst noch hilft, sind die folgenden Einstellungen.

1. Einfach mal neustarten

Unscheinbar, aber wirkungsvoll: der Neustart. Schaltest du dein Smartphone regelmäßig aus- und wieder an? Tatsächlich kann dieser Prozess recht effektiv sein, wenn du dein Handy schneller machen willst. Durch den Neustart wird Android nämlich geordnet und der RAM aufgeräumt.

2. Trickse durch schnellere Animationen

Unter Android ist die Benutzeroberfläche animiert, um zum Beispiel den Übergang von einer App zurück zum Homescreen so flüssig wie möglich aussehen zu lassen. Immer, wenn du eine Anwendung öffnest oder schließt, greift diese Transitionsanimation. Um dein Handy optisch schneller zu machen, erhöhst du einfach die Geschwindigkeit der Animation.

Dazu musst du zunächst deine Anroid-Entwickleroptionen freischalten. Anschließend findest du unter Einstellungen > Entwickleroptionen die drei Optionen Windows-Animationsgröße, Übergangs-Animationsgröße und Animator-Dauerskala.

Jede dieser Einstellungen steht standardmäßig auf "1x", was einfach nur bedeutet, dass die Animation die dafür nötige Zeit zu 100 Prozent in Anspruch nimmt. Willst du diese Zeit reduzieren, also die Ausführung der Animation noch schneller machen, stellst du den Wert auf "0,5x" um. Jetzt benötigt diesselbe Animation nur noch die Hälfte der Zeit.

3. Entferne überflüssige System-Apps

Zugegeben, dieser Handgriff ist nur möglich, wenn du dein Android-Gerät bereits gerootet hast. Dann allerdings kannst du dich recht schnell von unnötigen System-Anwendungen trennen, die dein Smartphone stark beanspruchen. Dadurch wird Android schlanker und dein Handy schneller. Alles, was du brauchst, ist eine App wie "Root Uninstaller" oder "Root App Delete".

4. Alternative Kernel machen dein Handy schneller

Hast du dein Handy jetzt schon einmal gerootet, kannst du auch den folgenden Handgriff ausführen, um die Leistung deines Smartphones zu steigern: Spiele einen alternativen Kernel ein.

Der Kernel ist sozusagen der Systemkern von Android und kontrolliert unter anderem den Zugriff auf Speicher und Prozessor. Von Entwicklern modifizierte Kernel können dein Handy schneller machen und dir zusätzlich tiefergehende Eingriffe wie die manuelle Anpassung der CPU-Taktrate ermöglichen.

Um passende Kernel für dein Smartphone-Modell und detaillierte Anleitungen zu finden, hältst du dich am besten an die Foren von XDA Developers. Lies dir vor dem Austausch des Kernels aber alle Postings unbedingt sehr genau durch.

5. Widgets und Live-Wallpaper drosseln euer Handy

Zusatzprogramme wie Widgets und Live-Wallpaper sind witzig, keine Frage. Sie sorgen aber auch dafür, dass dein Smartphone ausgebremst wird. Also ringe dich ruhig dazu durch, die Dienste, die du nicht benötigst, zu entfernen.

6. Apps, die du nicht brauchst, kannst du auch löschen

Apps, die du nicht benutzt, sollten ebenfalls keinen Platz auf deinem Smartphone beanspruchen. Je mehr vorhanden sind, desto langsamer wird dein Handy. Der Grund: Selbst wenn du davon keinen aktiven Gebrauch machst, können sich diese Anwendungen im Hintergrund öffnen und zusätzliche Kapazitäten verschlingen. Um dein Handy also schneller zu machen, löschst du unnötige Apps einfach. Dadurch wird auch gleich noch etwas mehr Speicherplatz frei.

Dazu zählen übrigens auch smarte Helfer wie Siri, Bixby und Co. Sie sind zwar ein bequemes Feature, zum Beispiel wenn du dein Smartphone ohne Handgriffe entsperren willst. Nutzt du sie aber nicht, kannst du sie auch gleich deaktivieren. Ein unnötiger Energieverbrauch ist damit von vornherein unterbunden und kann vor allem bei älteren Geräten einen Geschwindigkeitsschub bedeuten.

7. Denk an das Update von Software und Apps

Von Zeit zu Zeit beinhalten Android-Updates auch Optimierungen für die Geschwindigkeit deines Smartphones. Es empfiehlt sich also, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben. Gleiches gilt natürlich auch für deine Apps. Zumindest wenn eine der Anwendungen ruckelt oder sich auffallend langsam verhält, kann ein Update nicht schaden. Im besten Fall wird die App dadurch verschnellert und damit auch dein Handy.

Laufen deine Apps ganz normal, kann allerdings auch das Gegenteil des neuesten Stands für mehr Geschwindigkeit auf dem Handy sorgen. Stellst du beispielsweise die App-Aktualisierungen im Hintergrund aus, büßt dein Smartphone nicht an Performance ein. Es kann nämlich vorkommen, dass mehrere Updates gleichzeitig durchgeführt werden, was das Handy alles andere als schneller werden lässt.

Was du übrigens nicht tun solltest: Den Cache löschen

Den Cache zu löschen, gilt oft als Nonplusultra der Optimierung. Um dein Handy schneller zu machen, ist dies aber tatsächlich der falsche Weg. Zwar kann es helfen, den Speicher frei zu machen oder eine nicht funktionierende App zum Laufen zu bringen, ansonsten kannst du dir diese Prozedur jedoch ersparen.

  • In den Einstellungen öffnest du "Gerätewartung".
  • Dort wählst du die Option "Speicher" und gegebenenfalls den Button "Bereinigen".

Wenn alles nichts hilft: Zurück zur Werkseinstellung

Willst du dein Handy schneller machen, und zwar um jeden Preis, gibt es noch die ganz radikale Methode: Setze es auf die Werkseinstellungen zurück. Dadurch werden wirklich alle Apps und Einstellungen, die unnötig Leistung und Strom fressen, entfernt. Der einzige Nachteil ist natürlich, dass du dein Smartphone im Anschluss wieder neu einrichten musst.

Fazit: Ein schnelleres Handy geht immer

Kleine und große Tricks können dir helfen, dein Handy schneller zu machen. Das hängt ganz davon ab, wie langsam es bereits ist. Schon kleine Änderungen können hierbei Wirkung entfalten, am Ende steht dir möglicherweise aber auch nur noch das komplette Zurücksetzen des Gerätes als Option zur Verfügung.

Ist dein Handy schnell genug, aber es mangelt am Signal, dann gibt es natürlich auch passende Tricks gegen schlechten Handyempfang. Hat dein Handy am Ende doch ausgedient, weil es langsam ist und das Signal nicht besser wird, schmeißt das Smartphone zumindest nicht weg. Es kann nämlich noch etwas.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen