Digital Life 

Nicht nur für Fitness-Fans: So aktivierst du den iPhone-Schrittzähler

Mit dem Schrittzähler des iPhones weißt du jederzeit und genau, wieviele Schritte du am Tag gelaufen bist.
Mit dem Schrittzähler des iPhones weißt du jederzeit und genau, wieviele Schritte du am Tag gelaufen bist.
Foto: imago images / Westend61
Es ist nicht schwer, den iPhone-Schrittzähler zu aktivieren. Er ist nur etwas versteckt. Wir zeigen dir, wo du ihn findest und wo deine Aktivitäten aufgezeichnet werden.

Für ein gesundes Leben ist es ratsam, immer viel in Bewegung zu sein. Haben sich ein paar Pölsterchen angehäuft, die du gerne wieder loswerden würdest? Kein Problem. Doch selbst wenn du keine Schwierigkeiten mit deiner Fitness und deinem Gewicht hast, interessert es dich möglicherweise, wie viele Meter du am Tag eigentlich genau zurückgelegt hast. Dafür kommt der Schrittzähler des iPhones genau richtig.

Ran an den Speck – mit dem Schrittzähler vom iPhone

Mit seiner Hilfe weißt du jederzeit und überall genau, wann, wo und wie viel du am Tag gelaufen bist. Dank unseres Artikels erfährst du Step by Step, wo du den Schrittzähler im iPhone findest und wie du ihn letztendlich aktivieren kannst.

Schrittzähler beim iPhone aktivieren: So funktioniert's

Dazu öffnest du zu aller erst unter Einstellungen die Rubrik Datenschutz. Dort befindet sich im Bereich Bewegung & Fitness das Fitnessprotokoll, welches ihr als iPhone-Schrittzähler aktivieren könnt.

Eine Übersicht über die Anzahl deiner Schritte befindet sich in der vorinstallierten Health-App. Hier werden die zurückgelegte Strecke, die Anzahl der Schritte und die Anzahl der zurückgelegten Treppenstufen angezeigt. Außerdem kannst du dort eine Wochen-, Monats und Jahresansicht deiner Distanzen einsehen. Auch eine Übersicht der durchschnittlich zurückgelegten Strecke ist verfügbar.

Der Vorteil der Health-App ist, dass diese nicht auf den Akku des Gerätes angewiesen ist. Das bedeutet, selbst wenn dein Handy-Akku einmal leer sein sollte, die Schritte weitergezählt werden.

Wer keine Lust auf eine ständige Schrittüberwachung hat, der kann das Fitnessprotokoll auch einfach wieder deaktivieren. Schiebe den entsprechenden Regler einfach wieder nach links. Die vorinstallierte App lässt sich dagegen nicht löschen. Allerdings ist sie ohne das Protokoll relativ nutzlos.

iPhone-Health-App ist ungenau

Deine Schritte werden über den sogenannten Motion-Koprozessor gezählt. Diese Hardware ist allen Apple-Modellen ab dem iPhone 5s verbaut. Der Chip kann Daten verschiedener Bewegungssensoren energiesparend erfassen und funktioniert auch ohne GPS.

Allerdings liefern GPS-Tracker genauere Ergebnisse als die iPhone-App. Die Präzision der Health-App wurde an der British Columbia University untersucht. Die Forscher fanden heraus, dass beim automatischen Schrittzähler des iPhones im Durchschnitt bis zu 21,5 Prozent der tatsächlich durchgeführten Schritte am Tag nicht registriert werden.

Fazit: Alternativen zur Health-App

Den iPhone-Schrittzähler zu aktivieren, ist nicht schwer. Für Leute die sich nur allgemein informieren möchten, wie viele Kilometer sie am Tag zurücklegen, reicht die vorinstallierte Health-App total aus. Dennoch bietet die detaillierte Analyse des Schrittzählers des iPhones aufschlussreiche Informationen.

Ernsthaften Sportlern empfehlen wir allerdings trotzdem eher professionelle Fitnessarmbänder oder die Apple Watch. Zum Beispiel gibt es aktuell das Fitness-Armband von Yamay zu einem unwiderstehlichen Preis. Und wenn es eine Smart-Watch sein soll, du allerdings kein Fan des Apfel-Anbieters bist, bieten wir dir ebenfalls drei starke Alternativen zur Apple Watch.