Digital Life 

So trickst ihr Googles personalisierte Anzeigen aus

Googles Anzeigen wissen einiges über euch.
Googles Anzeigen wissen einiges über euch.
Foto: imago/Future Image
Google ist so allgegenwärtig, dass selbst die Werbeanzeigen des Konzerns eure Gedanken zu lesen scheinen. Ihr könnt euch online allerdings auch davor verstecken.

Wer es darauf anlegt, könnte sein komplettes Leben mit Google-Produkten abdecken, vom Chromebook über G-Mail, YouTube, Google Drive, den Google Kalender etc. Es geht aber zum Glück in bestimmten Bereichen auch andersrum. Ihr könnt euch zum Beispiel vor Google-Anzeigen verstecken.

Trickst Googles Anzeigen einfach aus

Allein die Google-Suche kann euch schnell vor Augen führen, wie viel der Konzern über euch weiß. Deshalb solltet ihr euren Google-Suchverlauf regelmäßig löschen. Auch via Android sammelt Google große Mengen an Daten. Überlegt euch also, ob sich ein Leben ohne Google am Ende nicht lohnt.

Besonders gruselig sind aber die Google-Werbeanzeigen. Sie verfolgen euch durch das gesamte Netz und belästigen euch permanent mit Links und Bildern, die eure jüngsten Aktivitäten und Suchanfragen reflektieren. Nirgendwo sonst stellt Google so zur Schau, wie viel über euch bekannt ist. Da Kritik daran stetig gewachsen ist, habt ihr mittlerweile die Möglichkeit, Google einen Strich durch die Werbe-Rechnung zu machen.

So trickst ihr Googles personalisierte Anzeigen aus

Google ist so allgegenwärtig, dass selbst die Werbeanzeigen des Konzerns eure Gedanken zu lesen scheinen. Ihr könnt euch online allerdings auch davor verstecken.
So trickst ihr Googles personalisierte Anzeigen aus

Google-Werbung besser zuschneiden oder ganz abstellen

Je nachdem, wie oder worüber ihr genervt seid, gibt es zwei Wege. Ihr könnt Googles Anzeigen einfach nur besser auf eure Bedürfnisse zuschneiden, falls sie euch nicht die gewünschten Vorschläge machen. Die personalisierten Anzeigen lassen sich aber auch komplett abstellen, wenn ihr genug davon habt.

Google-Anzeigen stärker personalisieren:

  • Loggt euch in euer Google-Konto ein.
  • Klickt auf das Drei-Punkte-Menü, dann auf "Konto".
  • Unter "Persönliche Daten & Privatsphäre" findet ihr links in der Navigation den Punkt "Einstellungen für Werbung".
  • Klickt hier auf "Einstellungen für Werbung verwalten".

Hier könnt ihr zunächst sehen, ob personalisierte Werbung für euch aktiviert ist oder nicht. Scrollt ihr nun etwas nach unten, eröffnet sich eine Liste der Vorlieben, die Google euch zuordnet und nach denen es seine Anzeigen auswählt. Klickt ihr eine davon an, könnt ihr sie separat ausschalten.

Personalisierte Google-Anzeigen abstellen:

Wollt ihr die Anzeigen einfach nur loswerden, geht ihr genauso vor.

  • Loggt euch in euer Google-Konto ein.
  • Klickt auf das Drei-Punkte-Menü, dann auf "Konto".
  • Unter "Persönliche Daten & Privatsphäre" findet ihr links in der Navigation den Punkt "Einstellungen für Werbung".
  • Klickt hier auf "Einstellungen für Werbung verwalten".

Jetzt müsst ihr lediglich den Schalter neben "Personalisierte Werbung ist aktiviert" umlegen. Über den Button "Deaktivieren" schaltet ihr die personalisierten Google Ads endgültig ab.

Denkt aber daran, die Google-Anzeigen werden dadurch nicht verschwinden. Sie werden euch lediglich nichts mehr ausspielen, dass auf den über euch gesammelten, persönlichen Daten basiert. Gegen Werbung im Netz seid ihr relativ hilflos, wenn ihr nicht auf AdBlocker zurückgreift.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen