Digital Life 

So viel verdienen Frauen in der IT tatsächlich

Generell können Frauen in der Forschung gut verdienen
Generell können Frauen in der Forschung gut verdienen
Foto: imago/Westend61
Die MINT-Branche ist finanziell sehr attraktiv für Männer und Frauen. Doch in welchem Bereich können Frauen am meisten verdienen? Das zeigt eine neue Studie.

Informatikstudentinnen haben gute Aussichten einen lukrativen Job zu finden. Das zeigt eine neue Studie von Gehalt.de. Die Forscher analysierten 5.525 Datensätze von Frauen, die Tätigkeiten im naturwissenschaftlichen oder im technischen Umfeld nachgehen. Generell sind Jobs im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) sehr stark gefragt und daher auch im Regelfall gut bezahlt. Doch wo können Frauen am meisten verdienen?

Der Vergleich zeigt: IT-Branche immer noch am lukrativsten

Die drei höchsten durchschnittlichen Bruttojahresgehälter von Frauen in der MINT-Branche sind laut der Studie:

  1. IT-Projektleitung 63.800 Euro
  2. IT-Beraterinnen 60.800 Euro
  3. Medizinische Forschung 59.000 Euro

Die Gehälter für Frauen sind gut. Allerdings besteht immer noch eine große Gender-Pay-Gap. So verdienen männliche Kollegen in der IT-Projektleitung beispielsweise im Schnitt 75.400 Euro brutto im Jahr. Nicht nur bei den Löhnen gibt es Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Generell wird die Digitalbranche immer noch sehr stark von Männern dominiert. Zwar stieg der Anteil von Frauen in der IT-Branche in den letzten Jahren an, der Anteil der weiblichen Beschäftigten liegt aber immer noch unter 30 Prozent.

Frauen sind die Innovationstreiber Deutschlands

Wenn Deutschland weiterhin wirtschaftlich vorangehen will, muss sich die Zahl der Frauen in der IT-Branche deutlich erhöhen. Da sind sich alle demokratischen Parteien einig. Die Bundesregierung erklärt auf eine Anfrage der Partei Bündnis 90/Die Grünen, dass „das innovative Potenzial der Frauen“ stärker als bisher eingebunden werden muss.

------------

Das könnte ebenfalls interessant sein:

------------

Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de zeigt sich dennoch optimistisch: "Aufgrund der niedrigen Frauenquote gibt es aber mittlerweile zahlreiche Fördermöglichkeiten, Programme und Projekte für mehr weibliche Beschäftigte in MINT-Berufen.“

Außerdem positiv: Der Anteil von Frauen im Studiengang Informatik ist im letzten Jahrzehnt kräftig gestiegen. Nachholbedarf besteht trotzdem noch, denn gerade mal ein Fünftel der Studienabsolventen sind weiblich. Die lukrativen Gehälter in der IT-Branche könnten ja ein Anreiz sein, dass sich die Zahl der Absolventinnen künftig erhöht. Dann sollten Firmen Männern und Frauen aber auch gleich viel bezahlen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone und der FUNKE Zentralredaktion.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen