Digital Life 

7 raffinierte Android-Features, die du bestimmt schon längst vergessen hast

Wenn du Zeit sparen willst, sind die folgenden Android-Features genau das Richtige für dich.
Wenn du Zeit sparen willst, sind die folgenden Android-Features genau das Richtige für dich.
Foto: imago/Westend61
Jede neue Version von Android bringt auch neue Funktionen. Dabei gibt es eine ganze Reihe an Features, die bis heute nichts von ihrer Wirksamkeit verloren haben.

Wusstest du, dass es das Betriebssystem Android schon über zehn Jahre gibt? Dem ersten Entwurf folgten zahlreiche Updates, die gegenwärtig in Android Pie 9.0 gemündet sind. Das gute daran, ist die immer weiter verbesserte Funktionalität. Aber es gibt auch Android-Features, die dir bis heute überaus hilfreich zur Hand gehen.

Diese Android-Funktionen helfen auch heute

Wenn du die Handhabung deines Smartphones optimieren willst, sind die folgenden Android-Features Gold wert. Sie verkürzen Arbeitsschritte und machen dir das Leben einfach umso viel leichter. Probier es gleich aus.

#1: Stelle den Ton auf Mono um

Solltest du gelegentlich nur einen von zwei Kopfhörer-Stöpseln benutzen, kann es helfen, beim Ton von Stereo auf Mono zu wechseln. Durch das entsprechende Android-Feature werden beide Kanäle miteinander verschmolzen, so dass du die volle Bandbreite der Musik auf nur einem Lautsprecher ausgespielt bekommst.

  • Suche in der Suchleiste der Einstellungen nach "mono".
  • Öffne die angezeigte Option "Mono-Audio".

#2: Hefte ein Fenster an

Das Android-Feature "Fenster anheften" gibt es schon seit Android Lollipop 5.0, ist aber nicht vielen Usern bekannt. Was es kann? Es erlaubt dir, eine bestimmte App auf dem Bildschirm fest zu pinnen, so dass nur noch diese benutzbar ist. Der Wechsel zu anderen Apps ist nicht mehr möglich.

  • Einstellungen > Gerätesicherheit > Andere Sicherheitseinstellungen > Fenster anheften einschalten

Um eine App anzuheften, rufst du zunächst die Ansicht der aktuellen Anwendungen auf (linker Button neben dem Powerbutton). Mit dem Pin-Symbol unten rechts kannst du nun eine der Anwendungen an den Bildschirm heften. Um sie wieder zu lösen, drückst du gleichzeitig auf den Zurück-Button und die Taste für die aktuellen Anwendungen. Dein Smartphone wechselt dann automatisch zum Sperrbildschirm.

#3: Füge deinem Lockscreen eine Nachricht hinzu

Apropos Sperrbildschirm. Sollte dein Smartphone einmal verloren gehen, kannst du auf dem Lockscreen eine Nachricht, zum Beispiel eine alternative Telefonnummer oder andere hilfreiche Informationen, hinterlassen.

  • Einstellungen > Gerätesicherheit > Info- und App-Shortcut > Info über Besitzer

Hast du die Nachricht eingegeben und mit OK bestätigt, erscheint sie das nächste Mal direkt auf deinem Sperrbildschirm.

#4: Ersetze Apps mit Shortcuts

Du nutzt einen bestimmten Screen innerhalb einer App besonders häufig? Dann erstelle einfach einen Shortcut und ersetze das Icon der App auf deinem Homescreen dadurch. So kannst du beispielsweise durch einen Handgriff auf die Tweet-Funktion von Twitter zugreifen. Um diese Funktion zu nutzen, benötigst du allerdings mindestens Android 7.1.

  • Halte das App-Icon gedrückt.
  • Ein Menü für verschiedene Shortcut-Möglichkeiten öffnet sich.

#5: Nutze die Schnelleinstellungen

Deine Symbolleiste kann mehr als nur Netzwerkverbindungen und Batteriestatus anzuzeigen. Hältst du deinen Finger drauf und wischst von oben nach unten, öffnet sich ein ganzes Menü. Dieses Android-Feature beinhaltet nämlich Schnelleinstellungen, so dass du mit minimalen Handgriffen zum Beispiel den Offline- beziehungsweise Flugmodus einstellen kannst.

#6: Öffne deine Kamera schneller

Vielleicht ist dieses Android-Feature so offensichtlich, dass du es bisher übersehen hast: Du kannst deine Kamera nämlich nicht nur über das zugehörige Icon öffnen. Soll es besonders schnell gehen, drückst du einfach zweimal hintereinander auf deinen Powerbutton. Schon aktiviert sich der Kamera-Modus und du kannst Bilder machen.

#7: Verbinde USB-Geräte

Dass sich Android mit USB-Geräten verbinden kann, ist wahrlich keine Neuigkeit. Dieses Feature ist dennoch unterschätzt. Um nämlich Dateien fix von einem Flashdrive zu übertragen oder ein Backup deiner Fotos zu machen, ist sie ungemein praktisch. Einfach per USB-Kabel anschließen und "Zulassen" auf dem Popup-Fenster antippen.

Android unterstützt eine Vielzahl an externen Geräten. Mit dem richtigen USB-Anschluss kannst du dein Smartphone also leicht an Headsets, XBox-Controller, SD-Kartenleser, Festplatten etc. koppeln.

Fazit: Auch alte Android-Funktionen haben es noch in sich

Mit über zehn Jahren ist Googles Betriebssystem zwar nicht mehr jung, viele der Android-Features können aber auch heute noch sehr viel. Für optimiertes Nutzen deines Smartphones sind sie perfekt und erleichtern so manchen Handgriff. Sieh selbst und probier ein paar davon aus, es lohnt sich.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen