Digital Life 

Kein Internet, kein Navi? Mit Google Maps findest du auch offline den Weg

Navigier dich auch ohne Internet durch die Stadt. Google Maps' Offline-Karten helfen dir dabei.
Navigier dich auch ohne Internet durch die Stadt. Google Maps' Offline-Karten helfen dir dabei.
Foto: imago/Westend61
Du kennst den Weg nicht, hast aber kein Internet. Zum Glück bist du nicht so abhängig davon wie du denkst. Du musst nur vorher die Offline-Karten von Google Maps herunterladen.

Was früher der faltbare Stadtplan aus Papier war, ist heute Google Maps. Vor allem Android-Nutzer, aber auch iPhone-User, die Apple Maps nichts abgewinnen können, greifen auf die Navigations-App zurück. Aber wusstest du, dass selbst Funklöcher, geringes Datenvolumen und Auslandsreisen der Anwendung nichts anhaben können? Du musst nur die Google Maps Offline-Karten nutzen.

Das sind die zehn skurrilsten Google-Maps-Fundstücke

Das sind die zehn skurrilsten Google-Maps-Fundstücke.
Das sind die zehn skurrilsten Google-Maps-Fundstücke

Google Maps offline: Mach dich unabhängig

Die Offline-Karten von Google Maps haben verschiedene Vorteile, die sich absolut lohnen, weil sie dich beim Navigieren unabhängiger machen.

  • Du bist nicht auf eine aktive Internetverbindung angewiesen.
  • Du kannst deine Karten dauerhaft speichern und jederzeit wiederverwenden.
  • Du sparst mobiles Datenvolumen, das du für andere Anwendungen nutzen kannst.
  • Dein Smartphone-Akku wird geschont und seine Laufzeit verlängert.

So funktioniert es mit Android

Um Google Maps offline nutzen zu können, benötigst du wie sooft ein Google Konto, in das du eingeloggt bist. Für den Download-Vorgang brauchst du außerdem eine stabile Internetverbindung. Bist du soweit vorbereitet, führst du die folgenden Schritte aus:

  • Öffne die Google Maps-App auf deinem Smartphone oder Tablet.
  • Suche nach einem Ort oder einer Region, deren Umfeld du als Offline-Karte herunterladen möchtest.
  • Tippe dann auf das Drei-Striche-Menü und wähle die Option "Offline-Karten".
  • Nun tippst du auf "Wähle deine eigene Karte aus" und anschließend auf "Herunterladen".

Die Offline-Karten von Google Maps werden standardmäßig auf deinem Android-Gerät gespeichert. Hättest du sie lieber auf deiner SD-Karte, tust du das:

  • Öffne die Google Maps-App und wähle "Offline-Karten" im Drei-Striche-Menü aus.
  • Tippe rechts oben auf die Einstellungen.
  • Die Option "Speichereinstellungen" enthält bei aktuellen Android-Versionen auch den Punkt "SD-Karte", den du auswählen kannst.

Offline-Karten mit dem iPhone herunterladen

Gehörst du zu den Apple-Usern, die mit Apple Maps unzufrieden sind, findest du im Folgenden die Download-Anleitung für dein iPhone und iPad.

  • Öffne die Google Maps-App und such nach dem Ort oder der Region, deren Karte du herunterladen möchtest.
  • Tippe auf den Namen des Ortes/ der Region und dann auf das Drei-Punkte-Menü.
  • Nun wählst du "Offline-Karte herunterladen" > "Herunterladen" aus.

Es kann übrigens unabhängig von Android und iPhone sein, dass gewisse Orte nicht als Google Maps Offline-Karte verfügbar sind. Das liegt dann möglicherweise an einer Einschränkung deines Mobilfunkvertrags, deiner eingestellten Sprache oder einem nicht unterstützten Adressformat.

Wie verwende ich Google Maps Offline-Karten?

Hast du die Karte heruntergeladen, die du brauchst, kannst du sie zunächst benennen. Dazu wählst du die entsprechende Karte aus (Drei-Striche-Menü > "Offline-Karten") und änderst den Namen über das Stift-Symbol oben rechts.

Anschließend steht dir die Google Maps Offline-Karte fast genauso zur Verfügung wie die Online-Version der App. Du kannst eine Route suchen, dir die Wegbeschreibung ausgeben lassen und nach Standorten suchen.

Beachte aber, dass du nicht alle Vorteile der Online-Karten nutzen kannst. Verzichten musst du auf:

  • Öffentliche Verkehrsmittel, Fahrrad- oder Fußgängerrouten
  • Informationen zur aktuellen Verkehrslage, alternativen Routen oder Spurführung

Aktualisiere deine Google Maps Offline-Karten

Hast du eine Karte heruntergeladen, musst du sie regelmäßig aktualisieren, damit sie nicht entfernt wird. Dazu rufst du deine Karte auf und tippst auf die Option "Aktualisieren". Bekommst du eine Push-Nachricht von Google Maps, die dich daran erinnert, wählst du direkt darüber die Option "Aktualisieren" aus.

Fazit: Wer braucht schon Internet für Routenplanung?

Obwohl wir uns heute selbst ziemlich abhängig vom Internet machen, kannst du dir durch die Google Maps Offline-Karten immerhin etwas Unabhängigkeit zurückerobern. Zwar sind nicht immer alle Orte zum Download verfügbar, aber hast du die Karte erst einmal heruntergeladen, steht sie dir zur freien Verfügung. Ganz egal, ob du in einem Funkloch sitzt oder im Ausland bist.

Googles App ist übrigens auch für andere Dinge abseits der normalen Navigation sehr nützlich, denn zumindest Autofahrern kann Google Maps mittlerweile Bußgelder ersparen. Dafür hat sie allerdings auch einem Mann in Peru die Scheidung beschert, der seine Frau auf Google Maps inflagranti erwischte.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen