Digital Life 

Ist Googles Inkognito-Modus alles, nur nicht anonym

Anonymität soll im Google Inkognito-Modus doch nicht gegeben sein.
Anonymität soll im Google Inkognito-Modus doch nicht gegeben sein.
Foto: imago/photothek
Wenn du glaubst, dass Google deine Suche nicht verfolgen kann, wenn du dich inkognito durchs Netz bewegst, solltest du dich jetzt auf eine Enttäuschung gefasst machen.

Wer seine Google-Suchergebnisse nicht durch die eigene Suchhistorie, Standorte und zahlreiche andere Faktoren beeinflussen lassen will, hat bisher immer zum Inkognito-Modus gegriffen. Diese Anonymisierungsmaßnahme könnte sich jetzt allerdings als nutzlos herausstellen.

Googles Inkognito-Modus personalisiert ebenfalls

Einen entsprechenden Bericht zur Google-Filterblase lieferte die auf Privatsphäre ausgelegte Suchmaschine DuckDuckGo. Der Studie zufolge sind Googles Suchergebnisse selbst dann auf den User zugeschnitten, wenn dieser den anonymisierten Inkognito-Modus verwendet oder nicht in sein Google-Konto eingeloggt ist.

Geprüft wurde der Vorgang, indem USA-weit 87 Personen gleichzeitig den selben Begriff über Google suchten, während sie ausgeloggt und im Inkognito-Modus unterwegs waren. Anstelle von identischen Suchergebnissen, bekamen unterschiedliche Personen auch unterschiedliche Ergebnisse angezeigt. Zusätzlich variierten die Links in den News- und Video-Boxen von User zu User, das heißt einige von ihnen sahen sie, andere wiederum nicht.

DuckDuckGo zufolge nehmen Ausloggen aus dem Google-Konto sowie der Inkognito-Modus damit kaum Einfluss auf die Auswahl der angezeigten Suchergebnisse.

Google hält Studie für Unsinn

Google zweifelt die Erkenntnisse des Wettbewerber-Berichtes an und bezichtigt ihn fehlerhafter Methoden: "Die Methodologie und Schlussfolgerungen dieser Studie sind mangelhaft, weil sie auf der Annahme basieren, dass jeder Unterschied innerhalb der Suchergebnisse durch Personalisierung zustande kommt. Das stimmt einfach nicht. Tatsächlich gibt es eine Vielzahl an Faktoren, die zu leichten Variationen führen können, einschließlich Zeit und Standort, die in dieser Studie anscheinend aber nicht zu Kontrollzwecken herangezogen wurden."

Wie der Inkognito-Modus funktioniert, oder rein theoretisch funktionieren sollte, könnt ihr bei uns noch einmal nachlesen. Ihr wollt lieber anders anonym surfen? Auch dazu gibt es Mittel und Wege. Ansonsten bleibt euch noch die Möglichkeit, einfach auf Alternativen zu Google umzusteigen.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos von futurezone in der Autoplay Video Playlist

Beschreibung anzeigen