Digital Life 

Apple Pay bei der Sparkasse: So lange musst du noch warten

Für die Verknüpfung von Sparkasse und Apple Pay geht die Bank in Vorbereitung. Warten müssen Kunden allerdings immer noch eine ganze Weile.
Für die Verknüpfung von Sparkasse und Apple Pay geht die Bank in Vorbereitung. Warten müssen Kunden allerdings immer noch eine ganze Weile.
Foto: imago/Westend61
Wenn es um Geld geht, arbeitet die Sparkasse zukünftig mit Apple zusammen. Die Bank ist im Vergleich zu anderen Geldgeber echt spät dran; immerhin bereitet sie sich nun auf die Einführung vor.

Die Sparkasse kündigte bereits vor einigen Monaten eine Partnerschaft an. Jetzt macht die Universalbank wohl endlich Nägel mit Köpfen und geht immerhin in Vorbereitung. Dennoch müssen Kunden sich weiter gedulden: Die Sparkasse bei Apple Pay kommt nämlich erst im Herbst.

Sparkasse und Apple Pay soll ab Herbst funktionieren

Sparkassenkunden und Apple-Liebhaber dürften dem Zeitpunkt entgegen fiebern, denn bisher konnten nur Android-Nutzer bei der Sparkasse mit dem Handy bezahlen. Bisher wurden jedoch nur die neuen Geschäftsbedingungen bekannt, mit der sich die Bank wohl auf die Kopplung von Sparkasse und Apple Pay vorbereitet.

Bald gebe es für die Bezahlung mit digitalen Karten neue Verfahren zur Authentifizierung der Kunden, "die der Karteninhaber direkt auf seinem Smartphone durchführt (z. B. mittels biometrischer Verfahren wie Fingerabdruck oder Gesichtserkennung bzw. mittels Eingabe des Geräte-Codes)", heißt es in einem Schreiben, das Sparkassen-Kunden derzeit erhalten.

Girocard soll auch mit Apple Pay funktionieren

Anders als andere Banken möchte die Sparkasse mit Apple Pay es seinen Kunden auch ermöglichen, mit Girokarte zu bezahlen. Laut Deutschem Sparkassen- und Giroverband (DSGV) nutzt lediglich ein Drittel der Sparkassenkunden eine Kreditkarte. Demnach ist es nachvollziehbar, dass auch die Nutzer von Girokarten nicht zu kurz kommen sollen. Ob es diesbezüglich eine Einigung der Sparkasse mit Apple Pay gab, ist jedoch noch nicht klar.

Video: So funktioniert Apple Pay

Bisher war es noch nicht möglich mit seiner Girokarte über Apple Pay zu bezahlen. Google Pay löste dieses Problem bereits geschickt über seine Kooperation mit PayPal. Mit diesem digitalen Bezahlsystem können Onliner jegliche Zahlungsmittel als Quelle hinterlegen. Ob Giro- oder Kreditkarte, spielt dabei keine Rolle. Apple Pay könnte mit seiner neuen Partnerschaft ein Konkurrent für PayPal werden.

Mobiles Bezahlen auch über Girokarte möglich

Die neuen Bedingungen gelten ab Mitte September, Kunden müssen aber weiterhin bis November 2019 warten, bis sie die Dienste der Sparkasse mit Apple Pay verknüpfen können. Bei welchen Banken du bisher über Apple Pay zahlen kannst, sieht du hier. Außerdem zeigen wir dir, wie du Apple Pay auf deinem iPhone einrichten kannst.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen