Digital Life 

Finger weg von PayPal, wenn du auf eBay einkaufst: Sicherheitslücke gefährdet dein Geld

Bezahlst du gegenwärtig auf eBay per PayPal, könnte eine Sicherheitslücke dein Geld gefährden.
Bezahlst du gegenwärtig auf eBay per PayPal, könnte eine Sicherheitslücke dein Geld gefährden.
Foto: imago/Rüdiger Wölk
Auf der Plattform eBay-Kleinanzeigen fallen Nutzer derzeit vermehrt Betrügern zum Opfer – und zwar durch eine Sicherheitslücke im Zahlungsdienst Paypal.

Bist du häufig auf der Plattform eBay-Kleinanzeigen unterwegs, um neue Schätze aus zweiter Hand in deiner Umgebung zu finden, so nutzt du wahrscheinlich auch den Zahlungsdienst PayPal. Obwohl dieser als besonders sicher gilt, warnt die Polizei derzeit vor Betrügern, die eine Schwachstelle des Zahlungsdienstes schamlos ausnutzen und so zahlreiche Kunden abzocken. Wir verraten dir, wie du dich davor schützen kannst.

PayPal: So zocken Betrüger eBay-Kunden ab

Das US-Unternehmen eBay betreibt einen der größten Online-Marktplätze weltweit. Seit 2013 gibt es die Second-Hand-Börse eBay-Kleinanzeigen. Kunden, die dort die Bezahlvariante PayPal auswählen, werden derzeit besonders beim Kauf von Smartphones, Küchenmaschinen und Marken-Sneakern über den Tisch gezogen.

Die Betrüger stellen dafür ein Produkt bei eBay-Kleinanzeigen ein und lassen Kunden in dem Glauben, ein günstiges Angebot gemacht zu haben. Somit nehmen sie Kontakt zum Verkäufer auf – und tappen dann in die Falle. Zunächst entsteht ein ganz normales Gespräch über Einzelheiten wie Preis, Lieferkonditionen und Bezahlung. Der Verkäufer wünscht sich die Überweisung per PayPal.

Video: PayPal-Betrug

Als Käufer wirst du daraufhin allerdings aufgefordert, die Zahlungsoption "Freunde und Familie" anzugeben. Überweist du das Geld auf diese Weise, begehst du jedoch einen folgenschweren Fehler: Bei dieser Bezahlvariante greift der Käuferschutz nämlich nicht. Aufgrund dessen solltest du sie nur dann auswählen, wenn du den Empfänger kennst und diesem auch vertraust – ansonsten könnten die Betrüger ganz schnell mit deinem Geld verschwinden.

So kannst du dich schützen

Doch wie schützt du dich vor der Masche der Betrüger? Gut zu wissen: Der PayPal-Käuferschutz gilt nur für die Option "Waren und Dienstleistungen".

Wenn du also ein Produkt online kaufst und per PayPal zahlen möchtest, solltest du immer die Option "Waren und Dienstleistungen" wählen. Dann greift der Käuferschutz in jedem Fall. Kommt das Produkt nicht an oder handelt es sich um einen Betrug, erhältst du somit den vollen Einkaufspreis zurück.

Eine endlose Betrugsserie

Neben der derzeigen Betrugsserie des Zahlungsdienstes PayPal auf der Plattform eBay-Kleinanzeigen haben Cyberkriminelle kürzlich auch durch eine Reihe von Phishing-Mails versucht, PayPal-Kunden zu überlisten. Bist du trotz allem ein großer Fan der Bezahlvariante, so wirf doch mal einen Blick auf diesen geheimen PayPal-Trick.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen