Digital Life 

Achtung, Rille! Google feiert Erfinder des Blindenleitsystems

Seiichi Miyake erfand das Blindenleitsystem für einen Freund.
Seiichi Miyake erfand das Blindenleitsystem für einen Freund.
Foto: imago/CHROMORANGE
Vor nunmehr gut 52 Jahren wollte der Japaner Seiichi Miyake seinem Freund helfen. Nun erleichtert seine Idee das Leben von Blinden weltweit.

Ob am Bahnsteig, an der Straße oder in der Nähe anderer Gefahrenzonen: Das Boden- oder Blindenleitsystem macht Sehbehinderten seit mittlerweile mehreren Jahrzehnten das Leben leichter. Es besteht aus tastbaren Rillen, Noppen, Hebungen und Senkungen, die sowohl mit dem Blindenstock als auch mit den Füßen erfühlt werden können, und bildet die Grundlage der modernen Verkehrssicherheit.

Das Blindenleitsystem von Seiichi Miyake

Hinter der Erfindung des Japaners steckte nicht etwa der Wunsch nach unternehmerischem Erfolg, vielmehr ging es Miyake darum, seinem sehbehinderten Freund zu helfen. Er sollte sich im öffentlichen Raum besser zurechtfinden können, weshalb er 1965 sein eigenes Geld in taktile Platten investierte. 1967, also rund zwei Jahre später, wurde eine Blindenschule in Okayama mit dem System ausgestattet und ebnete den Weg für die Weiterentwicklung.

Mittlerweile ist das Blindenleitsystem an nahezu jeder Kreuzung und jedem Bahnsteig zu finden und selbst Blindenhunde kennen sich mittlerweile damit aus. Doch wurde das System seit seiner Erfindung auch weiterentwickelt. Smarte Ampeln, Tonsignale und viele weitere Faktoren sollen Blinden sowie anderweitig Sehbehinderten das Leben erleichtern und entwickeln sich stetig weiter.

Blinde wieder sehen lassen

Auch Erfindungen wie die High-Tech-Brille des kanadischen Start-ups eSight sollen Sehbehinderten helfen. So kann der 13-jährige Ethan LaCroix, der seit seiner Geburt zu 75 Prozent Blind war, dank dieses Gadgets wieder sehen. Die Forschung an Künstlicher Intelligenz könnte diese Erfindungen weiter vorantreiben. Wir halten dich auf dem Laufenden.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen