Digital Life 

Auf der Suche nach dem Ende der Welt: Flat Earthers planen einen Arktis-Trip

Die "Flat Earthers" wollen ihre Theorie der flachen Erde beweisen. Dafür planen sie, in die Antarktis zu reisen.
Die "Flat Earthers" wollen ihre Theorie der flachen Erde beweisen. Dafür planen sie, in die Antarktis zu reisen.
Foto: imago/ Ikon Images
Die Flat Earthers sind davon überzeugt, dass die Erde eine Scheibe ist. Um ihre Theorie zu beweisen, planen sie nun einen Trip ans "Ende der Welt".

Die Erde ist nicht rund, sondern flach und den Rand ebendieser Scheibe begrenzt eine Eiswand, besser bekannt als die Antarktis. Der Himmel spannt sich wie eine Kuppel darüber – das sind die skurrilen Ideen, die Anhänger der Flat-Earth-Theorie vehement vertreten. Allerdings fehlt bisher der ultimative Beweis für diese Theorie. Aufgrund dessen plant eine Gruppe von Flat-Earthern in der nahen Zukunft, eine Mission ans Ende der Welt zu bestreiten, um diese zu untermauern. Ein populärer YouTuber scheint Ambition zu haben, mitzukommen.

Flat Earthers wollen ihre Theorie untermauern

Die "Flat Earth International Conference" ist eine seit 2016 stattfindende Konferenz, auf der sich jährlich zahlreiche Anhänger der "Die Erde ist eine Scheibe"-Theorie versammeln. Im Jahr 2020 soll diese in der Antarktis stattfinden – laut den Verschwörungstheoretikern also am Ende der Welt.

Den Trip, in dem die Antarktis erkundet werden soll, will die Gruppe übrigens mit modernen Schiffen bestreiten. Diese beruhen bekanntermaßen auf der Grundlage eines sphärischen Erdmodells. Die Menschen, die an eine flache Erde glauben, werden also mit der Technik, die auf einer runden Erde basiert, in die Antarktis gebracht.

Auch grundsätzlich soll die NASA die Flachheit unseres Planeten vor der Menschheit aktiv verheimlichen, so lautet zumindest eine weitere Annahme der Flat Earthers. Ein weiterer Grund, sich auf die Suche nach Beweisen für die Theorie einer flachen Erde zu begeben.

Ist Logan Paul auch ein Flat Earther?

Interessanterweise scheint auch der bekannte YouTuber Logan Paul, der in der Vergangenheit eher mit Negativ-Schlagzeilen auf sich aufmerksam machte, Gefallen an der Theorie zu finden. Das impliziert zumindest der Teaser seiner Dokumentation, "The Flat Earth-To The Edge and Back", in der Paul an der Konferenz teilnimmt und scheinbar von der Flat-Earth-Theorie überzeugt wird:

Video: Youtuber Logan Paul teasert seine Dokumentation

Es bleibt abzuwarten, ob die Reise der Flat-Earthers in die Antarktis tatsächlich stattfindet und ob die Gruppe Beweise für ihre skurilen Theorien finden wird. Es wäre tatsächlich nicht der erster Versuch eines Trips, in der Verschwörungstheoretiker das Ende der Welt aufsuchen. Übrigens: Logan Pauls Dokumentation kannst du nun auf YouTube streamen und herausfinden, ob er der Gruppe in die Antarktis folgen wird.

Zu den Kommentaren
Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen