Digital Life

Handy bloß nicht schnell laden: Aus einem Grund raten Experten dringend davon ab

Den Handy-Akku per Schnellladegerät laden? Keine gute Idee.
Den Handy-Akku per Schnellladegerät laden? Keine gute Idee.
Foto: imago images / imagebroker
Artikel von: Dana Neumann
Den Handy-Akku per Schnellladegerät in deutlich kürzerer Zeit zu laden, ist eine eher schlechte Idee. Vor allem eines spricht dagegen, so Expert:innen.

Zeit hat von uns heute kaum jemand, zumindest nicht für lästige Vorgänge wie das Aufladen des Handy-Akkus. Gut, dass es Schnellladegeräte für solche Situationen gibt. Geht es nach Expert:innen, liegt hier allerdings ein Denkfehler, der deinem Smartphone am Ende sogar schaden kann. Denn eigentlich wird davon abgeraten, eine derartige Abkürzung zu nehmen.

Dieser eine Fehler verkürzt die Lebensdauer deines Android-Handys
Dieser eine Fehler verkürzt die Lebensdauer deines Android-Handys

Handy-Akku: Auf Schnellladegeräte am besten verzichten

Ein beschleunigtes Aufladen des Handy-Akkus per Schnellladegerät verspricht oft bis zu 50 Prozent Ladung in wenigen Minuten. Manche Hersteller treiben selbst das noch einmal auf die Spitze. Nach eigener Aussage zumindest kann Xiaomi Handys inzwischen schon in 8 Minuten vollständig aufladen. Geht es nach Expert:innen kommt eine verkürzte Ladezeit allerdings nicht ohne Preis.

"Um schnelles Laden zu unterstützen, greifen Entwickler typischerweise beim Design auf dünnere Elektroden, dickere Stromabnehmer und auf für hohe Raten optimierte Elektrolyte zurück", erklärt Harrold Rust, CEO von Enovix (Hersteller von Lithium-Ionen-Akkus) gegenüber Lifewire. "Dieses Redesign kann jedoch in einem Verlust von Energiedichte resultieren. Alternativ führen höhere Laderaten ohne diese Modifikationen zu einer Verringerung des Lebenszyklus".

Hitze ist das größte Problem

Ein Effekt auf den Handy-Akku, der diesem langfristig zum Verhängnis werden kann, besorgt allerdings noch mehr: entstehende Hitze. Wie Radu Vrabie, Gründer von Power Bank Expert, ebenfalls gegenüber Lifewire berichtet, sind Handy-Akkus mit hitzeableitenden Komponenten versehen, die Kühlung erlauben. Diese sind vielleicht nicht angepasst an die Laderate mit erhöhter Spannung, die durch das Aufladen per Schnellladegerät zum Einsatz kommt. "Ein Schnellladegerät kann das Smartphone langfristig einem höheren Risiko für Überhitzung aussetzen" so Vrabie.

In anderen Worten: Du lädst deinen Handy-Akku dauerhaft mit mehr Spannung, als er verkraftet. Der normale Fluss der Ionen in deiner Batterie wird dadurch gestört und beeinflusst deshalb negativ die Ladekapazität. Gleichzeitig erhöht es die Temperatur deines Handys um bis zu 25 Grad. Laut Forschung kann aber schon eine erhöhte Temperatur von 15 Grad Celsius zu einer verringerten Handy-Lebensdauer von 2 Jahren führen.

Das kannst du tun

Ist es wirklich dringend, nutze dein Schnellladegerät. In allen anderen Fällen bietet es sich aber durchaus an, einen einfachen Adapter zum Aufladen des Akkus zu verwenden. Damit machst du dir und deinem Handy eine Freunde. Und auch wenn es nicht danach klingt, gibt es durchaus noch weitere zahlreiche Sünden, die du beim Aufladen deines Handy-Akkus begehen kannst. Da wären beispielsweise die Folgenden:

Um nicht in die Falle zu tappen, wenn du dein Smartphone einfach nur mit Strom versorgen möchtest, achte auf die typischsten Fehler, die die Handy-Lebensdauer verkürzt.

Du willst mehr von uns lesen? Folge uns auf Google News.

Neueste Videos auf futurezone.de

Neueste Videos auf futurezone.de