Digital Life 

Gib Acht auf dein Handgepäck: Diese Airlines kontrollieren es jetzt deutlich strenger

Airlines haben dein Handgepäck auf dem Kieker – und könnten Kontrollen verschärfen

Bist du auch immer erleichtert, wenn du dein volles Handgepäck irgendwie ins Flugzeug bekommen hast? Die Airlines ärgert das. Und deswegen soll sich 2019 einiges ändern.
Di, 16.04.2019, 15.46 Uhr

Airlines haben dein Handgepäck auf dem Kieker – und könnten Kontrollen verschärfen

Beschreibung anzeigen
Bist du auch immer erleichtert, wenn du dein volles Handgepäck irgendwie ins Flugzeug bekommen hast? Die Airlines ärgert das. Und deswegen soll sich 2019 einiges ändern.

Laut Berichten war 2018 für die deutsche Luftfahrt kein gutes Jahr. Deshalb wollen die Fluggesellschaften jetzt vorsorgen und beginnen bei deinem Handgepäck. Schon in 2019 wirst du deutlich mehr darauf aufpassen müssen, dass du nicht zu viel mit ins Flugzeug nimmst. Diese Airlines wollen die Sicherheitskontrollen verschärfen.

Sei gewarnt: Airlines kontrollieren dein Handgepäck stärker

2018 war ein Chaosjahr in der Luftfahrt. Sogar die sonst wackere Lufthansa ist dabei, Maßnahmen zu ergreifen, die Verspätungen, Ausfällen und sonstigen Scherereien entgegenwirken sollen. Im Fokus der Airlines stehst auch du als Passagier. Schließlich sorgst du mit deinem Handgepäck für einen enormen Kontrollaufwand am Flughafen. Besonders, weil immer mehr Flugreisende immer mehr Taschen, Elektronik und anderes mit in die Kabine nehmen, wollen die Fluggesellschaften jetzt handeln.

Dabei geht es ihnen um das sogenannte Wannenmaß, die Plastikschalen, in denen du Jacke, Beutel, Hosentascheninhalt, Laptop und Sonstiges verstaust, um sie per Förderband durch die Sicherheitskontrolle zu schicken. Je mehr Schalen du benötigst, desto länger dauert der gesamte Check-in. Deshalb seien Passagiere auch zum Teil mitverantwortlich für Verspätungen und Warteschlangen, teilte Michael Engel, Geschäftsführer des deutschen Fluggesellschaftenverbands BDF auf der Fachtagung Aviation-Event in Düsseldorf mit.

"Jeder sollte aufpassen, nicht zu viel Handgepäck mitzunehmen", sagte Engel. Und weiter kann es sein, "dass es bald vor der Sicherheitskontrolle eine separate Handgepäckgewichtskontrolle gibt". Wie die FAZ aus Branchenkreisen wissen will, seien zumindest für den Düsseldorfer Flughafen Pläne dazu in Arbeit. Allerdings seien die Gespräche laut Engel "am Anfang, es gibt noch nichts Konkretes".

Weniger Handgepäck soll helfen

Höchstmaße für Handgepäck gibt es bereits seit geraumer Zeit. Deren Einhaltung wird allerdings kaum kontrolliert, etwaige Verstöße erst kurz vor dem Einstieg gehandhabt, sodass sogar noch mehr Aufwand dadurch entsteht, dass übergroße Handgepäckstücke nachträglich im Frachtraum des Flugzeugs verstaut werden müssen.

Dabei würde weniger Handgepäck Vieles erleichtern. "Wenn Passagiere statt vier nur noch drei Kontrollwannen für ihre Sachen benötigen, sehen wir einen deutlichen Effizienzgewinn", sagte Winfried Hartmann, Chef des Frankfurter Sicherheitsdienstleisters Frasec, auf der Düsseldorfer Veranstaltung.

Diese Airlines greifen beim Handgepäck durch

Erste Maßnahmen der Airlines zu strengeren Handgepäckskontrollen sind bereits umgesetzt worden.

Bei Ryanair

Ryanair setzt bereits seit November 2018 auf neue Richtlinien, die es Passagieren erlauben, eine kleine Tasche (maximal 40 x 20 x 25 cm) mit an Bord zu nehmen. Diese muss unter den Vordersitz passen. Für mehr muss gezahlt werden. Die neuen Regeln sorgten bei Fluggästen für einigen Ärger.

Bei Lufthansa und Billig-Tocher Eurowings

Ab April gelten bei den beiden Fluggesellschaften schärfere Handgepäckskontrollen. Wenn das Gepäck nicht den richtigen Maßen und Gewicht entspricht, müssen ihre Besitzer mit entsprechenden Gebühren rechnen und es womöglich bei Check-in aufgeben. Die Maßnahme wird weltweit durchgesetzt.

An Flughäfen

Am Flughafen Köln-Bonn wird Eurowings außerdem ein neues Boarding-Konzept testen: Die Passagiere werden zuvor per SMS und E-Mail auf die neuen Maßnahmen hingewiesen. Danach haben sie die Option, ihr Handgepäck kostenlos beim Check-in abzugeben. Falls erfolgreich, soll das Verfahren ausgeweitet werden.

Am Flughafen Düsseldorf werden zu Juli 2019 neue Kontrollspuren fertiggestellt sein, die mehr Passagiere abfertigen sollen. Dabei dürfte es auch bei der Handgepäckskontrolle strenger zu gehen als bisher.

Und die Passagiere?

Einige konkrete Maßnahmen werden von den Airlines bereits umgesetzt. Andere halten sich bisher noch zurück. Denn verärgerte Fluggäste stehen zu befürchten. Also bleibt abzuwarten, ob sich 2019 ein neues Chaosjahr in der Luftfahrt vermeiden lässt.

Wusstest du eigentlich, welcher Ort am Flughafen der schmutzigste ist? Schau dir auch an, welche Mythen zur Flugzeugsicherheit wirklich stimmen. Und nur für den Notfall: Mit diesen Tipps überlebst du (vermutlich) einen Flugzeugasturz.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de