Digital Life 

Fährst du noch, oder lädst du schon? Diese 7 E-Autos haben die größte Reichweite

Elektroautos werden immer reichweitenstärker.
Elektroautos werden immer reichweitenstärker.
Foto: imago/Picturepoint
Der Umstieg auf Elektroautos ist ein wichtiger Schritt in Sachen Umweltschutz. Ständiges Laden muss man mit diesen Modellen nicht fürchten.

Elektroautos gelten als die umweltfreundliche Alternative zu Dieseln und Benzinern. Allerdings ist der Zwiespalt zwischen Bequemlichkeit und Nachhaltigkeit für viele eine Hürde, wenn es um die Anschaffung eines E-Autos geht Argumente gegen die schonenden Pkws sind unter anderem ihre Reichweite und die Verteilung der Ladestationen.

Das sind die reichweitenstärksten Elektroautos

Stetiger Forschritt im Bereich Elektromobilität macht den Umstieg immer attraktiver. Wir stellen die 7 reichweitenstärksten Elektroautos auf dem deutschen Markt vor.

Platz 7: Hyundai Kona Electro

Die elektronische Version des beliebten SUVs hat es in sich. Mit ihren 64 kWh hat sie eine Reichweite von bis zu 449 Kilometern. Durchschnittlich verbraucht der SUV 14,3 kWh/100 km. Und das zu einem Preis, bei dem einem nicht direkt schwindelig wird: 39.000 kostet der Wagen, der auch durch seine gute Verarbeitung überzeugt.

Platz 6: Kia e-Niro

455 Kilometer kann man mit dem e-Niro von Kia zurücklegen. Auch hierbei handelt es sich um einen geräumigen SUV mit einer 64 kWh Batterie. Elektroautos sind also nicht nur was für hippe Singles: Auch Familien mit viel Gepäck finden in diesem Modell Platz.

Platz 5: Jaguar i-Pace

Der Jaguar i-Pace ist nicht nur ein Bestseller in Deutschland, er wurde auch zum Auto des Jahres ernannt. Kaum verwunderlich, wenn man sich die 90 kWh Batterie anschaut. Im Reichweiten-Ranking schneidet der E-SUV aufgrund seines hohen Verbrauches etwas schlechter ab als gewohnt. Dieser ist mit 21,1 bis 24,2 kWh/100 km – je nach Ausstattung - höher als bei den Konkurrenten. So kann man mit einer Batterieladung 480 Kilometer zurücklegen.

Platz 4: Opel Ampera-e

Das deutsche Modell hat eine Reichweite von 520 Kilometern, die vor allem dem effizienten Umgang mit der Batteriekapazität geschuldet ist. Diese ist mit 60 kWh verhältnismäßig klein, wird aber durch den geringen Verbrauch von 21,1 bis 24,2 kWh/100 km nur langsam ausgeschöpft.

Platz 3: Tesla Model 3

Mit einer Batterie-Kapazität von 75 kW/h bringt es der „kleine“ Tesla auf bis zu 560 Kilometer Reichweite. Der Verbrauch ist seiner Größe entsprechend gering: 14 kWh/100 km. In den USA liegt der Einstiegspreis des "Volks-Tesla" jetzt bei 35.000 Dollar – den können sich also auch Normalsterbliche leisten.

Platz 2: Tesla Model X

Die SUV-Variante des Erstplatzierten weist zwar eine ähnliche Leistung auf, allerdings leidet die Reichweite unter dem erhöhten Luftwiderstand und Gewicht. Die 100 kWh-Batterie hält bei einem Verbrauch von 20,8 kWh/100 km 565 Kilometer durch.

Platz 1: Tesla Model S

Der Vorreiter in der Branche zeichnet sich sowohl durch Leistung, als auch durch Reichweite aus. Mit seinen 770 PS beschleunigt er innerhalb von Sekunden. Doch auch seine Reichweite ist konkurrenzlos: Mit einer Batteriekapazität von 100 kWh und einem Verbrauch von 19 kWh/100 km legt das Model S 632 Kilometer mit einer Ladung zurück.

Bleibt zu hoffen, dass Elektroautos in 2019 den Sprung auf den Massenmarkt schaffen. Doch nicht nur eine lange Reichweite, sondern auch kurze Ladezeiten sind erstrebenswert. Ein Hersteller ermöglicht angeblich bald eine Aufladung in 5 Minuten.

Zu den Kommentaren

Neueste Videos auf futurezone.de

Die neuesten Videos von futurezone.

Neueste Videos auf futurezone.de

Beschreibung anzeigen